GlaubeAktuell - Wir im Netz




SUCHE







GlaubeAktuell - Wir im Netz


Username:



Passwort:









Denkanstoß
“TUTTO CROLLA, MA NULLA CROLLA”
Foto: Archiv


Donna Leon erinnert uns daran in “Commissario Brunettis neuntem Fall „FEINE FREUNDE“.

Sie decken das auf: „ALLES STÜRZT EIN, ABER NICHTS BRICHT ZUSAMMEN!“.

Venezianer sagen das liebevoll von ihrer Stadt,
für sie die schönste Italiens.
Vor 1000 Jahren bereits
wuchsen die ersten Bauwerke aus dem Sumpfland
und füllten sich mit Leben.
Und jetzt müssten sie doch eigentlich einsturzgefährdet sein.
Nach menschlichem Ermessen jedoch.
Der Lack war ab. Wie bei vielen von uns.
Der Putz fällt von den Wänden,
die Fassade bröckelt.
Tragende Balken erweisen sich als morsch.
Häuser werden wie Menschen:
Neigen sich vorwärts und rückwärts,
wölben und krümmen sich, ächzen und stöhnen...
Dächer schützen nicht mehr. Türen und Fenster sind zugenagelt.
Bretter vor den Köpfen...
„TUTTO CROLLA, MA NULLA CROLLA“ –
“ALLES STÜRZT EIN, ABER NICHTS BRICHT ZUSAMMEN:”
Die Predigt Venedigs. Die venezianische Botschaft.
Tröstlich, das wissen zu dürfen.

Machen wir’s den Häusern nach:
Mit unseren Meinungen und Maßstäben,
die wir absolut setzen...als seien sie für die Ewigkeit...
unsere Ideen und Ideologien, unsere Vor-Urteile und Ver-Urteilungen:
„ALLES STÜRZT EIN“ –
auch die schönste Fassade hält nicht ewig, bleibt Ver-Blendung:
ob Parteiprogramm, Religionsfilosofien oder kirchliche Lebensordnungen.
Zum Leben gehört der Tod.
Der Verfall wesensmäßig zum Wachsen.
„TUTTO CROLLA“, „ALLES STÜRZT EIN“ –
auch, wenn sogenannte „Freunde“ und „Freundinnen“
sich noch so frisch, fromm, fröhlich fein geben
in dem spannenden Krimi unseres Lebens.
Denn jeder hat ja sein eigenes « Venedig », von dem es heißt :
„ALLES STÜRZT EIN, ABER NICHTS BRICHT ZUSAMMEN!“
Haltet fest an dieser venezianischen Hoffnung, die so christlich ist:
„TUTTO CROLLA, MA NULLA CROLLA!”


Autor: Jens-Uwe Flügel; Foto: Archiv - 25.7.2014
Segen - 24.7.2014
Abendliche Idylle - 22.7.2014