GlaubeAktuell - Wir im Netz




SUCHE







GlaubeAktuell - Wir im Netz

Username:



Passwort:









Aktuell bei GlaubeAktuell

Dienstag, 7. Juli 2015
Ein Gegenpol zur Hektik des Alltags
* In Jager bei Greifswald bietet eine „Offene Kapelle“ Wanderern und Pilgern, Touristen und Einheimischen Raum für Gebet und Besinnung

- --> Bitte lesen Sie!


************************
Täglich kümmert sich Sabine Petters um die Kapelle in Jager. Das einladende Schild hat sie selbst gestaltet. Foto: PEK / Sebastian Kühl



Predigt
zum 5. Sonntag nach Trinitatis - 5.7.2015  Bitte lesen Sie!

zum 6. Sonntag nach Trinitatis - 12.7.2015  Bitte lesen Sie!

zum 7. Sonntag nach Trinitatis - 19.7.2015  Bitte lesen Sie!

zum 8. Sonntag nach Trinitatis - 26.7.2015  Bitte lesen Sie!

Geschenkideen
Zugvögel ... einmal nach Inari  Bitte lesen Sie!
Kultur
SALT - LA SOLUTION  Das neue Album
Sport
Lockern, lösen, lachen: leichter leben mit HAPPY YOGA  Bitte lesen Sie!
Glaube, Liebe, Hoffnung
Als der Dom zu kippen drohte  Bitte lesen Sie!
JUBILÄUM
25 Jahre Waldgottesdienst und Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft -  Landesbischof Ulrich: „Gott will, dass Menschen und Natur zusammenleben“

Besinnlich und heiter
Konsequent bitte!
4.7.2015. Ein Christ mit „Ehrfurcht vor dem Leben“
sieht abzutreiben an als Mord:
„Das darf und muss und solls nicht geben!“
Auch greift er tief in Gottes Wort:

„Du sollst nicht töten!, steht geschrieben,
des Menschen Blut vergieße nicht!
Du musst auch Ungebornes lieben!“
Der Christ hat recht mit dieser Sicht!!!
...

Buchjournal
Das Hatschepsut-Puzzle
1.7.2015. Sie war eine der wichtigsten Herrschergestalten des Neuen Reichs und ihre Regierungsjahre galten als eine der Glanzzeiten der ägyptischen Geschichte – Hatschepsut der weibliche König von Ägypten (ca. 1489– 1467 v. Chr.). Ein Flakon und sein Inhalt – eine ca. 3.500 Jahre alte Substanz – gewähren überraschend tiefe und persönliche Einblicke in das Leben dieser legendären Pharaonin.

Journal / Geschenkideen
Das Mädchen Hirut
27.6.2015. DAS MÄDCHEN HIRUT beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von der UN-Botschafterin Angelina Jolie mitproduziert. Der Film gewann zahlreiche Publikumspreise, u.a. beim Sundance Filmfestival sowie der Berlinale.