DER DENKANSTOSS

Die Zeit wurde von Gott erschaffen!

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Schon bevor die Menschen von Gott erschaffen wurden, hatte er für eine Zeitmessung gesorgt.
In 1. Mose 1 Vers 14 kann man folgendes lesen: „Dann befahl Gott: Am Tag sollen Lichter entstehen, die Tag und Nacht voneinander trennen und nach denen man Tage, Jahre und Festzeiten bestimmen kann!“
Die Zeit ist seit Anbeginn mit vielen offenen Fragen verbunden, voll Geheimnisse für uns.
Doch sind Menschen, Tiere und Pflanzen vom Rhythmus einer inneren Uhr bestimmt.
Denkt man an die Zugvögel, die sich instinktiv auf den Weg machen, wenn ihre Zeit der Reise dafür gekommen ist wie es in Jeremia 8 Vers 7 nachzulesen ist.

Die innere Uhr eines Menschen richtet sich nach Tag und Nacht innerhalb von 24 Stunden aus. Flugreisende kennen es zu genüge, wenn sie Zeitzonen durchfliegen müssen und es dauern kann, bis der Körper wieder richtig eingestellt ist und sie sich wieder wohl fühlen.

So hat unser aller Schöpfer die Zeiten und Zeitabschnitte voller Weisheit und Macht geschaffen (Psalm 104 Vers 24).
Gott wird seinen erdachten Zeitplan genau einhalten, um all seine Verheißungen wahr werden zu lassen. In Psalm 90 Vers 4 wurden folgende Worte für uns festgehalten:
„Für dich sind tausend Jahre wie ein Tag, wie gestern – im Nu vergangen, so kurz wie eine Stunde Schlaf“.

Viele mögen sich fragen, warum Gott nicht ins schreckliche Weltgeschehen eingreift und dem Leid und den fürchterlichen Lebensumständen so vieler ein Ende setzt. Er wird es zu seiner bestimmten Zeit tun, denn sein Zeitbegriff ist uns gegenüber ein anderer.



Autorin: © Heidrun Gemähling; Foto: Archiv - 9.10.2014