DER DENKANSTOSS

Kann Reichtum allein glücklich machen? 

Foto: Archiv
Foto: Archiv
Bei einem Großteil der Menschen ist der Glaube fest verankert, dass Geld, gute Arbeit und andere Arten von Materiellem ein glückliches und sicheres Leben bieten können. Der Drang nach solch einem Leben scheint für manchen auch die Lösung für all die Probleme ihres Lebens zu sein. Geschäftstüchtige lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um das Verlangen nach Reichtum und Zufriedenheit zu fördern, sei es durch Glücksspiele, Wahrsagereien, Glückssteine, Horoskope und viele viele religiöse Artikel, die mit den Sehnsüchten der Menschen spielen.

Was ist aber, wenn Krankheiten auftreten, die Wirtschaftslage ihre Stabilität verliert, verheerende Naturkatastrophen Hab und Gut vernichten und sie am Sinn des Lebens zweifeln?

Die Enttäuschung aber wird riesengroß, wenn sie ihr Vertrauen nur auf das Materielle setzen, denn das erklärt bereits die Bibel in Sprüche 23 Verse 4 und 5:
„Wenn du klug bist, dann plagst du dich nicht ab, um reich zu werden. Ehe du dich versiehst, hat dein Reichtum Flügel bekommen und entschwindet deinen Augen wie ein Adler, der zum Himmel aufsteigt.“

Gott dagegen bietet uns sogar seine Freundschaft an und die damit verbundene Sicherheit auf ewiges Leben. Sich seinen Worten in der Bibel zu widmen kann den Sinn auf ein anderes Leben lenken, das geistige Verlangen nach echtem Glück fördern.
Diese Erkenntnis teilt uns auch die Bibel mit folgenden Worten in Psalm 119 Verse 103 und 104 mit:
„Welch eine Köstlichkeit sind deine Worte! Sie sind noch süßer als der beste Honig!
Durch deine Regeln bringst du mich zur Einsicht; deshalb sind krumme Wege mir verhasst“.

Das innere Glück der Zufriedenheit erhält man von Gott, wenn man dem Wunsch, nach seinem Willen zu leben, ernstlich nachkommt. Dieses Glück macht wirklich reich!





Autorin: © Heidrun Gemähling; Foto: Archiv - 16.10.2015