DER DENKANSTOSS

Sehnen nach Wärme 

Foto: Archiv
Foto: Archiv
Kaum Erquickung
finden Gedanken in der Gegenwart
die sich nach Wärme sehnen

den grauen Eishauch
des Winters leidlich ertragen
mit dem Wissen
dass alles seine Zeit hat
auch der Übergang

nur die Sonnenhelle
belebt das ungeduldige Gemüt
lässt Sinne langsam in den
Frühling schweifen.




Autorin: © Heidrun Gemähling; Foto: Archiv
- 5.2.2015