DER DENKANSTOSS

Vorwurf

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Ein Christ bezichtigt einen Christen:
Dein Leben ist ein dunkler Stall!
Du hättest Grund, mal auszumisten,
es stinkt und fault schon überall.

Doch nicht genug, es kommt noch schlimmer:
"Du willst ein frommer Christ doch sein!
Dich sieht man doch beim Pfarrer immer!
Du gehst doch in die Kirche rein"

Genug! Es reicht. Was soll man sagen?
Schimpft der Beschimpfte jetzt zurück,
um so die Schmäh retour zu tragen?
Er bleibt besonnen. Welch ein Glück!

"Es ist schon wahr, soll ich's bestreiten?
Was du da siehst, bedrückt mich schwer!"
So sagt der eine Christ dem zweiten;
der schaut verdutzt und staunt auch sehr.

"Nun weiß ich auch", so spricht er weiter,
"dass dies sich eben so verhält!
Doch kenne ich auch den Begleiter,
der grade sich zu jenem stellt,

der seines Lebens dunkle Stellen
nicht leugnet, sondern 'dunkel' nennt!
Denn Finsternis will er erhellen
und kann es auch, weil er sie kennt!

Was soll ich um mein Dunkel sorgen?
Du sagst 'Gestank' und sprichst von 'Mist'
da fühl' ich mich bei dem geborgen,
der doch im Stall geboren ist!"


Autor: Pfarrer Manfred Günther; Foto: Archiv - 28.10.2014