Journal / Besinnlich und heiter

Erste Kerze

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Ein Christ hat fest sich vorgenommen:
Advent wird anders dieses Jahr!
Nicht wieder in die Hektik kommen
und nicht so laut, wies immer war!

Er will sich einfach mal besinnen;
er nimmt sich Ruhe, gibt sich Zeit
und macht sich - mit dem Blick nach innen
für Gottes großes Fest bereit...

So wird er diesmal vieles lassen:
Die Plätzchen und die Schenkerei...
Ihn soll und wird der Stress nicht fassen!
Man macht sich müd und leer dabei.

Auch hat er zu sich selbst gesprochen
- und wird zu seinen Worten stehn!:
"Ich werde in den nächsten Wochen
am Sonntag in die Kirche gehn!"

So sah man ihn in diesen Tagen
- zum wirklich zeitigen Termin -
Pakete, Päckchen heimwärts tragen
und voll bepackt durchs Kaufhaus ziehn.

Was jetzt noch fehlt, lohnt kaum die Worte:
Für Onkel Fritz, für Ruth und Hein,
die acht Cousinen, Tante Dorte...
Was solls, er kaufts am Montag ein!

An Plätzchen hat er gegenwärtig
das siebte Blech im Ofen drin.
"Doch bis zum Montag sind die fertig!"
So denkt der Christ in seinem Sinn.

Bald wird die erste Kerze brennen,
doch unser Christ, er hetzt und räumt...
wies wohl auch andre Christen kennen!
(Die Kirche hat er auch versäumt!)



Autor: Manfred Günther; Foto: Archiv
- 27.11.2014