NEU AUF DEM BÜCHERMARKT

19.11.2019


Klimawandel, Welternährung, Biodiversität, Plastikmüll – die Liste der akuten Weltprobleme scheint endlos. Doch was ist am dringendsten, was bringt uns wirklichen Lösungen näher?


  • Ein großes historisches Panorama: „Spuren des Menschen" zeichnet 800.000 Jahre Geschichte in Europa nach
  • neu bei wbg Theiss

 

Wie sahen Europas Städte vor der Ankunft der Römer aus? Warum sind mittelalterliche Wüstungen ein Glücksfall für die Archäologie? Wie beeinflusste die Dreifelderwirtschaft Mikroklima und Biodiversität? In den letzten Jahren gelangen Archäologen sensationelle Ausgrabungen, die uns wertvolle Hinweise über das Leben unserer Vorfahren liefern. In „Spuren des Menschen“ spannen die Herausgeber Eszter Bánffy, Kerstin P. Hofmann und Philipp Freiherr von Rummel den zeitlichen Bogen ihres Buches über 800.000 Jahre und erzählen die (archäologische) Geschichte in Europa vom Auftreten der ersten Menschen bis heute.


Die Neuerscheinung „Politik in Edelstein. Gemmennachschnitte von Gerhard Schmidt“ aus dem Nünnerich-Asmus Verlag widmet sich der Kunst und Technik des politisch motivierten und teils kontrovers diskutierten Schmuckstein-Reliefs. Es fasst die Ergebnisse experimenteller Forschung des Edelsteingraveurs Gerhard Schmidt zusammen. Material und Technik, aber auch Symbolgehalt und chronologische Zuweisungen werden aufgeschlüsselt und teilweise neu interpretiert. Dabei wird auch manche Umarbeitung entlarvt. Ganz nebenbei wird der Leser in die 7000 Jahre alte Tradition dieser Steinschneidekunst eingeführt. Das Werk hilft, die subtilen Bildbotschaften zu verstehen und schärft den Blick des Betrachters für die technische Fertigkeit der Schöpfer dieser edlen Medien.

 

Die gleichnamige Wanderausstellung ist zunächst im Museum Zitadelle Jülich bis zum 12.01.2020 zu sehen.


Wer in Beratung und Psychotherapie personzentriert arbeiten will, braucht dieses Buch!


Liebe, Geld, Familie – alles ein Desaster in Emmas Leben. Verletzt und traurig flüchtet sie in das britische Seebad Brighton und übernimmt die kleine Frühstückspension ihrer Tante. Ihre neue Freundin Patricia rät Emma, Briefe an einen unbekannten Traummann zu schreiben, sie wegzuschließen und auf diese Weise wie durch Magie neue Liebe in ihr Leben zu ziehen. Sie tut es, ohne richtig daran zu glauben. Doch eines Tages liegt Antwort von Unbekannt im Briefkasten. Wie ist das möglich? Wer schreibt ihr da? Für Emma beginnt eine Suche nach dem großen Unbekannten und neuem Sinn im Leben.


Die Träumerin Jasmin möchte all die schönen Momente aus Liebesfilmen erleben und fertigt dafür eine romantische To-Do-Liste an. Zwischen Uni, Café-Job, Blog-Schreiben und ihrem gemütlichen WG-Leben beschleunigt sich ihr Herzschlag beim Anblick von Kale. Als er ihr plötzlich einen Gefallen schuldet, ergreift Jasmin ihre Chance mit einem gewagten Deal: Kale soll mit ihr die Punkte ihrer Liste abhaken – Tu so, als ob du mich liebst!


Das neue Buch „Außer man tut es“ von Dr. Heribert Prantl ist eine Sammlung von eigenwilligen Porträts bekannter und unbekannter Zeitgenossen. Da finden sich ehrlich Unentbehrliche und vollendet Unvollkommene. Auch dieser Fortsetzungsband zu Prantls erfolgreichem Buch „Was ein Einzelner vermag“ bietet wieder ein aufschlussreiches und inspirierendes Lesebuch mit zahlreichen Zeitgeschichten.


Der bekannte und meinungsstarke Kriminologe Christian Pfeiffer beschäftigt sich seit mehr als vierzig Jahren mit der Gewalt in Deutschland. Egal, ob es um Jugendkriminalität, häusliche Gewalt oder den vermeintlichen Anstieg der Straftaten durch Auslänger geht, Pfeiffer ist ein gefragter Experte. Sein neues Buch klärt auf: Er zeigt, wo wir im Kampf gegen die Gewalt schon Siege errungen haben, aber auch, wo wir uns neuen Herausforderungen stellen müssen.


Andreas Hoppe ist fasziniert von Wölfen - seit über 20 Jahren. Wie alles begann und worauf sein Engagement für Natur, Umwelt und die Wölfe fußt, beschreibt der Ex-Tatort-Kommissar in diesem autobiografischen Buch. Hoppe nimmt uns mit, in die Wildnis Kanadasund Rumäniens, den Bayerischen Wald und die Weiten Brandenburgs. Er trifft Menschen, die freilebenden Wölfen aus unterschiedlichen Perspektiven begegnen vom Staatssekretär über den Herdenschutzbeauftragten bis zum Wildtierfotografen und Weidetierhalter. Sie alle stellen sich der Frage nach dem Miteinander von Mensch und Wolf.


Als Bauernhofratte Ede ein ADAC-Spielzeugmotorrad findet, befördert er sich kurzerhand selbst zum Pannenfahrer. Der erste Einsatz führt ausgerechnet in den Stall, in dem der tote Bauer liegt. Mord ist zwar keine Panne, doch die ehrgeizige Ratte übernimmt sofort die Beweisaufnahme und stürzt sich in ein actionreiches Abenteuer. Die schicksalhafte Begegnung mit dem haschischrauchenden Punk Theo aus der Pathologie führt die beiden zu krummen Immobiliengeschäften mit mafiösen Möwen und fulminanten Verfolgungsjagden, bevor Kommissar Ratte den verzwickten Fall aufklären kann.


Die 4. Auflage dieser Einführung enthält alles, was Studierende zur Beratungspsychologie wissen müssen: Grundlagen der Kommunikationspsychologie, Konzepte und Techniken verschiedener Beratungsansätze und die praktische Ausgestaltung der Beratung.
Auf dem aktuellen Stand der Forschung und didaktisch bewährt aufbereitet, unterstützt Susanne Nußbecks Standardwerk die ideale Prüfungsvorbereitung.


Onora O’Neill zählt zu den wichtigsten Stimmen der politischen Philosophie und Ethik unserer Zeit. Der kantischen Tradition eng verbunden, sucht sie in ihrem Buch sowohl Gerechtigkeits- als auch Tugendprinzipien zu begründen. Beide nehmen ihren Ausgang beim Handelnden und seinen Pflichten. Gerechtigkeit verlangt die Verhinderung jeglicher Verletzung von Personen, Tugend verbietet Gleichgültigkeit angesichts fremder Not. In einer globalisierten Welt sind alle Akteure nicht mehr nur auf lokaler und lebensweltlicher, sondern auch auf globaler Ebene verpflichtet. Daraus folgt, dass die Bekämpfung von Armut, Machtmissbrauch und Unterdrückung in allen Teilen der Welt nicht nur ein Akt der Güte, sondern vielmehr moralische Pflicht ist.


Neuer Bildband »Lost Cars« zeigt die einzigartige Schönheit verlassener Autos 


Textaufgaben sind weltfremd und unpraktisch? Im Gegenteil – sie sind lebensnaher, als man denkt, und im Rückblick oft lustig oder skurril.


  • Die "deutsche Greta Thunberg". Süddeutsche Zeitung
  •  Luisa Neubauer wurde zum deutschen Gesicht einer weltweiten Bewegung. Markus Lanz

 

  Wie sieht die Zukunft aus? Wird uns die Klimakatastrophe überwältigen? Oder legen wir rechtzeitig los und gestalten den großen Wandel? Wir sind am Scheideweg. Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, alle müssen aktiv werden. Aber wie?


In "Mehr Zukunft wagen! Wie wir alle vom Fortschritt profitieren" (Gütersloher Verlagshaus) analysiert Lars Jaeger mit wissenschaftlich geschultem Blick, um was es bei den heutigen technologischen Entwicklungen geht, entwirft eine realistische Strategie der Motivation, des Mutes und der Bereitschaft zum gestalterischen Engagement und formuliert intellektuelle, philosophische und spirituelle Leitlinien.


 Es geht weiter mit den Elfen aus Sandra Regniers Bestseller-Trilogie »Pan«!

 

Das Spin-Off der erfolgreichen Pan-Reihe (300.000 verkaufte Exemplare) von Sandra Regnier geht in die zweite Runde. Nach langem Warten können die Fans in „Das gestohlene Herz der Anderwelt“ (Carlsen Verlag, Leseempfehlung ab 14 Jahren) endlich herausfinden, wie es Allison in der Anderwelt ergeht, ob sie ihr Herz an den arroganten Elfen Finn verliert und welche Abenteuer auf sie warten.


  • Thematisierung von Kulturgutraub mit dem Schwerpunkt Textil anhand konkreter Beispiele
  • Erstmals Handelnde und Staatsorgane der NS-Zeit gemeinsam erfasst

Was ist die Pest? Wo liegen die ältesten Nachweise? Mit diesen Fragen beginnt eine Reise durch die faszinierende Geschichte der Seuche. Sie führt über die frühesten archäogenetischen Nachweise in der Steinzeit über den ersten gut überlieferten Ausbruch in der Spätantike zunächst bis zum berüchtigten ›Schwarzen Tod‹ des Spätmittelalters, dem ein großer Teil der europäischen Bevölkerung zum Opfer fiel. Im 18. Jahrhundert verschwand die Pest weitgehend aus Europa, um kurz vor 1900 nun weltweit Angst und Schrecken zu verbreiten.


In seinem Satireroman „Sie ist zurück“ lässt André G. Schulz Menschen mit gegensätzlichen politischen Haltungen aufeinandertreffen und plötzlich an einem Strang ziehen. Aus dem Entschluss eines Einzelnen wird eine Bewegung, die größere Wellen schlägt als erwartet …


Die Welt versinkt nicht im bunten Chaos, sie versinkt in grauen Räumen, in grauer Langeweile, in grauer Monotonie. Doch Rettung naht! Igudesman & Joo, zwei Stars der Musikwelt, zeigen, wie sie ihrem Leben die nötige Portion Chaos und Humor gegeben haben und wie sie es dadurch frisch und bunt erhalten. Folgen Sie ihnen auf ihrem Weg und lassen Sie sich an- stecken von der Kreativität dieses international renommierten Künstlerduos.


Slow Travel – Die Kunst des Reisens

 

 

1292 Tage Freiheit: Sich gegen starken Wind stemmen, Regen, der ins Gesicht peitscht, erdulden. Glühende Hitze und klirrende Kälte aushalten. Dabei die eigenen Grenzen kennenlernen und manchmal etwas leiden. So reiste Fotograf und Autor Martin Leonhardt in dreieinhalb Jahren auf verschlungenen Pfaden durch ganz Südamerika


In „Die Wikinger. Entdecker und Eroberer“, das am 26. September bei Propyläen erschienen ist, zeigt der Archäologe Matthias Toplak gemeinsam mit zahlreichen anderen Wikinger-Experten, dass die jüngere Forschung, vor allem die Archäologie und jüngst auch die Genetik, ein zunehmend komplexeres und immer wieder überraschendes Bild davon zeichnet, wie die Lebenswirklichkeit der Wikinger tatsächlich aussah.


Neugier: Wie wir aus dem Staunen nicht mehr herauskommen

 

Wissen Sie noch, wie es sich anfühlte, als das Leben rein aus Neugier bestand? Als jeder Tag von Anfangsgeist und Staunen beseelt war?

Susanne Niemeyer macht sich auf die Suche nach ihrer im Alltagstrott abhanden gekommenen Neugier und wird fündig im Sesamstraßen-Sound ihrer Kindheit: „Wieso, weshalb, warum?“,


Flucht oder Reise? Drei junge Männer auf dem Weg in die Freiheit

 

Drei junge Männer machen sich auf den Weg in ein großes Abenteuer. Es wird der Sommer ihres Lebens werden. Und dennoch könnten ihre Schicksale unterschiedlicher nicht sein: In „Über die Grenzen“ (Verlag Kremayr & Scheriau) erzählt Franz Paul Horn von seiner Reise mit dem Fahrrad von Wien nach Teheran, die er im Sommer 2015 nach seinem Uniabschluss unternahm. Gleichzeitig machten sich Filip aus Syrien und Malek aus Afghanistan auf den Weg nach Europa. Für sie ist es die einzige Chance auf ein Leben in Frieden.


Mit der Lebensgeschichte einer Familie aus der DDR und die Schilderung ihrer abenteuerlichen Flucht und ihres Ankommens im Westen verpackt Matthias Lisse in Romanform seine eigene Familiengeschichte.


Ein dramatisches Stück Zeitgeschichte, das die Verführungskraft des IS und dessen Terror erklärt.  
Mit einem Vorwort von Georg Mascolo


Ein Indianerkrieger aus dem Amazonas erzählt vom Kampf gegen die Zerstörung seiner Heimat und von den Geistern des Urwalds

Der letzte Herr des Waldes

Foto: Ullstein
Foto: Ullstein

 

Auf einer Expedition durch den Amazonas ist Thomas Fischermann, Reporter der ZEIT, dem jungen Krieger Madarejúwa Tenharim zum ersten Mal begegnet. Dieses Buch erzählt Madarejúwas Geschichte.


Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Factfulness

Foto: Ullstein
Foto: Ullstein

 

Es wird alles immer schlimmer, eine schreckliche Nachricht jagt die andere: Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Es gibt immer mehr Kriege, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen. Viele Menschen tragen solche beängstigenden Bilder im Kopf. Doch sie liegen damit grundfalsch.

Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt.


EINIGE GRÜNDE: 

  • Weil die Premier League immer noch auf einen englischen Manager wartet, dem der Titelgewinn gelingt. 
  • Weil der FC Wimbledon mehrfacher Rekordhalter ist. 
  • Weil es nirgends längere Nachspielzeiten gibt. 
  • Weil englische Club-Namen total kultig sind. Weil sogar Non-League-Spieler (Amateurfußballer) von der Premier League träumen dürfen. 
  • Weil Harry Redknapp mit 71 Jahren zum Dschungelkönig gekürt wurde.
  • Weil Thomas Hitzlsperger als »the Hammer« zur Legende bei Aston Villa und West Ham United wurde. 
  • Weil immer mehr junge Talente aus der Premier League in die deutsche Bundesliga wechseln. 
  • Weil der Brexit die Begeisterung für die Premier League nicht beeinträchtigen wird.

EINIGE GRÜNDE: Weil es uns in die Wiege gelegt ist. Weil es Beziehungen auffrischt. Weil es Selbstvertrauen schenkt. Weil es Hochleistungssport ist. Weil man seinem Partner vertraut. Weil es egal ist, woher man kommt. Weil es die Faszien trainiert. Weil es dem Hohlkreuz den Kampf ansagt. Weil es das Gedächtnis fit hält. Weil Tanztechnik spannend ist. Weil es so viele gute Tanzschulen gibt. Weil man endlich nicht abgelenkt ist. Weil man Taktgefühl entwickelt. Weil das Gefühl nach einer Tanzstunde unbeschreiblich ist.


Der Band widmet sich in reich bebilderten Beiträgen fünf ausgewählten Bereichen ihres vielfältigen Wirkens: der Bestandserhaltung des schriftlichen Kulturguts, den Patenschaften für „Buchpatienten“, der Provenienzforschung und der Forschung an Handschriften und Einbänden. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Freunde und Kollegen von Annelen Ottermann tragen hier mit ihren Forschungserträgen zu einem Mosaik bei, das den Spezialisten genauso wie den allgemein Interessierten neue und spannende Einblicke in diese für die Bibliotheken heute so wichtigen Gebiete eröffnet.


Auf 250 Seiten einmal durch 2000 Jahre deutscher Geschichte: Überzeugend und souverän führt James Hawes von den alten Römern bis in die Gegenwart. Eine große Tour durch die Jahrhunderte, die in einer leidenschaftlichen Hommage an die Bundesrepublik endet.


Karten sind mitreißend, voller Wunder und Magie. Karten versprechen Abenteuer und Spannung wie eine gute Geschichte. Robert Louis Stevenson erfand eine Karte, um ein Kind zum Träumen zu bringen. Die Idee für »Die Schatzinsel« war geboren. Schriftsteller lieben Karten. Dieser fantastische Atlas zeigt ihre Favoriten.


Vom Schweizer Gebirgstal über Spanien bis nach Kuba und zurück – Patrick Tschans aktueller Roman „Der Kubanische Käser. Das wunderbarliche Leben und Lieben des Noldi Abderhalden“ (Zytglogge Verlag) entführt seine Leser_innen auf eine rasante Reise.

 

Betrunken und mit gebrochenem Herzen schlittert der junge Toggenburger Held in einer bitterkalten Winternacht des Jahres 1620 in ein Abenteuer, das Tschan mit viel Sprachwitz, kraftvoll und zugleich zart erzählt. Als Söldner in der spanischen Armee verschlägt es den Schweizer in die Wirren des Dreißigjährigen Krieges. Unverhofft wird er zum Kriegshelden, entkommt dann nur knapp den Fängen der spanischen Inquisition und landet schließlich mit einer Herde Rindviecher auf Kuba.

 


Der SPIEGEL-Bestseller jetzt als Hörbuch!

 

Ilka Bessin liest: Abgeschminkt.  Das Leben ist schön – von einfach war nie die Rede


Die heutige Mode ist auf junge Menschen zugeschnitten. »Einfach lächerlich«, befindet Iris Apfel, ihres Zeichens Stilikone und – man höre und staune – 97 Jahre jung. In der Modewelt ist sie eine lebende Legende, die durch ihr extravagantes Auftreten in der Öffentlichkeit zum Vorbild für Authentizität, Selbstbewusstsein und für Energie auch im höchsten Alter geworden ist. Sie nutzt Instagram als Plattform für ihre Alltagsmode und hat dort über eine Million Fans, sie designt Schmuck, Accessoires, Textilien, Möbelstücke, ist als Model großer Modemarken gefragt und auch als Interior-Designerin erfolgreich. Und sie bekommt sogar inzwischen eine eigene Barbie.


Oslo, 1982: An einem eiskalten Dezembertag verschwindet die ehemalige DDR-Bürgerin und KGB-Agentin Christel Heinze. Hat ihre große Liebe Arvid Storholt, ein berühmt berüchtigter Doppelagent, damit zu tun? War es wirklich wahre Liebe oder nur eine Gelegenheit zum Verrat? Oslo, 2016: In einem See werden die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Kurz darauf wird Arvid Storholt ermordet. ...


Am 24. Mai feierte Queen Victoria ihren 200. Geburtstag. Passend dazu ist bei wbg Theiss die Biographie „Queen Victoria. Das kühne Leben einer außergewöhnlichen Frau“ erschienen.

Freiheitsliebend, machtbewusst und emotional: In „Queen Victoria“ zeichnet Julia Baird das Bild dieser vielschichtigen Persönlichkeit neu


Eine zu kleine Lunge und eine Autoimmunkrankheit halten Anna von Boetticher nicht auf: Gegen alle Widerstände wird sie die erfolgreichste Apnoe-Taucherin Deutschlands. Sie schwimmt, frei von störendem Equipment, in den tiefsten Tiefen der Weltmeere mit Haien, Orcas und Mantarochen.


Vom ersten Moment an wusste Sandra Jung, dass sie auf Burg Greifenstein glücklich sein würde: umgeben vom thüringischen Wald und mit Blick aufs Tal lebt sie ihren Traum von der eigenen Falknerei. Für Sandra liegt der Reiz ihrer Arbeit im Vertrauensverhältnis zwischen ihr und ihren 20 Greifvögeln. Jeden Tag lässt sie die wilden Vögel frei fliegen, und jeden Tag kehren sie freiwillig zu ihr zurück. Für die Vögel ist Sandra eine gleichwertige Partnerin – bei ihr fühlen sie sich geborgen und sicher.


Die junge Katharina krönt sich nach einem Putsch selbst zur Zarin. Sie sieht sich als Nachfolgerin von Peter dem Großen und will Russland nach Westen öffnen. Doch die Welt hält den Atem an, kann man der Deutschen auf dem Zarenthron trauen?