NEU AUF DEM BÜCHERMARKT

30.09.2020


Vom ersten Singvogel des Frühjahrs über den schönsten Schmetterling des Sommers bis zum letzten Frost des Winters: Zeichnen Sie Ihre Naturbeobachtungen auf. Das 5-Jahres-Kalenderformat hilft Ihnen dabei.


Mörderische Erdmännchen, Blumen mit Leichengeruch und die Geheimnisse von Ohrenschmalz: Humorvoll, aber wissenschaftlich fundiert, erklärt Erika Engelhaupt vom National Geographic Gory Details-Blog erstaunliche und oft auch ein wenig befremdliche Wahrheiten aus der Biologie, Anatomie, Natur und Weltraumforschung und vielem mehr.


Das Porträt über Roger Federer von Simon Graf aus dem Jahr 2018 war im deutschsprachigen Raum ein Bestseller. Die englische wie die italienische Fassung sind weiterhin sehr gefragt. Nun präsentieren wir auf Deutsch eine aktualisierte, stark erweiterte und etwas luxuriösere Neuausgabe: Sie bietet fünf zusätzliche Kapitel, womit wir bei zwanzig angelangt sind, der aktuellen Anzahl der gewonnenen Grand-Slam-Titel des Racketkünstlers. Und sie wird angereichert durch kunstvolle Fotos des international renommierten Tennis-Fotografen Paul Zimmer. Erhältlich ist die neue Edition auch als E-Book.


Ob Corona- oder Klimakrise: Um die globalen Probleme unserer Zeit einzudämmen, brauchen wir die Wissenschaften. Lars Jaeger nimmt uns in seinem neuesten Buch mit auf eine Reise durch ihre Geschichte:

 

  • Klug, philosophisch, unterhaltsam: die mitreißende Darstellung der Entwicklung des wesentlichen Treibers der modernen Geschichte, des naturwissenschaftlich-rationalen Denkens.
  • Komplexe Zusammenhänge der Geistes- und Menschheitsgeschichte werden anschaulich erklärt – eine fesselnde Entdeckungsreise und eine kurzweilige Lektüre.
  • Renommierter Autor mit großer Expertise.

Dr. Jens Förster ist Deutschland kreativster Sozialpsychologe. Der Bestsellerautor und führende Vorurteilsforscher nimmt sich hier eines brennend aktuellen Themas an: Wie kann es sein, dass auf der Grundlage von Vorurteilen über Menschen entschieden wird?


  • Der neue Psychologie-Bestseller von Manfred Lütz
  • Einer der renommiertesten Psychiater und Psychoanalytiker weltweit über den wahren Nutzen der Psychotherapie
  • Fesselnde Biografie

Spektakuläre Raubüberfälle, Morddrohungen, Schießereien, Schutzgelderpressung, Drogenkriminalität: Mit Khalil O. erklärt erstmals ein Insider, was wirklich hinter den Schlagzeilen über arabische Clans steckt. Khalil stammt aus einem polizeibekannten Clan in Berlin und öffnet eine Tür in eine verschlossene Welt, die nach ganz eigenen Gesetzen funktioniert.


Los Angeles, 1942. Zwischen Kriegsgewinnlern und Drogenhändlern, zwischen vermeintlichen Verrätern und Hollywood-Schauspielern entspinnt sich eine Geschichte von historischer Tragweite aus Liebe und Gewalt, die uns bis nach Baja Calilfornia führt, nach Mexiko.


Das biografische Panorama eines Krieges, der unsere Geschichte geprägt hat

 

 

Der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 markiert einen zentralen Einschnitt der europäischen Geschichte. Doch trotz seiner großen Bedeutung ist er aus dem kollektiven Bewusstsein verschwunden. Dabei bereitet er erst den Boden für die beiden Weltkriege und das Völkerschlachten des 20. Jahrhunderts. Dieser Krieg legt die Saat für eine Erbfeindschaft, die für drei Generationen das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen vergiftet.


Sagenhafte Bilder und interessante Texte zu Geologie und Geschichte des größten zusammenhängenden Waldschutzgebiets Mitteleuropas: Pünktlich zum 50.Jubiläum des Nationalparks Bayerischer Wald erscheint dieser Bildband des Fotografen und Geologen Kilian Schönberger über die überwältigende Artenvielfalt zwischen Lusen, Rachel und Falkenstein.


Immer mehr Männer können keine Kinder zeugen, doch kaum einer spricht darüber. Der Journalist Benedikt Schwan ist 41, als er feststellt, dass er unfruchtbar ist. Mit ungewöhnlich großer Offenheit schildert er, was der unerfüllte Kinderwunsch für ihn, seine Männlichkeit und seine Beziehung bedeutet. Die Auseinandersetzung mit der Diagnose Unfruchtbarkeit bringt Schwan an seine emotionalen Grenzen. Doch er begreift: Sie betrifft nicht ihn allein. Dass immer mehr Menschen sich ein Kind wünschen, aber keines bekommen können, ist auch ein gesellschaftliches Problem.


Die Reportage des China-Experten Zak Dychtwald führt mitten hinein in das China von heute – vor allem in das China der jungen Generation , der Millenials - und richtet unseren Blick auf das Land und seine zukünftige Rolle in der Welt neu aus.


Die Größen des Deutschrap über Heimat und Fremde - Mit Capital Bra, Dr. Bitch Ray, Kool Savas, Massiv, AK Ausserkontrolle, Celo & Abdi, Sugar MMFK, Manuellsen, Olexesh, Yonii u.v.a. 

"Das ist Germania" - Die Größen des Deutschrap über Heimat und Fremde


Tim Leberecht, scharfsinniger Vordenker für einen neuen Humanismus in Wirtschaft und Gesellschaft, prophezeit: In Zeiten der Digitalisierung und der ständigen Optimierung müssen wir neu lernen, mit Niederlagen umzugehen. Verlieren wird sogar zur unerlässlichen Kernkompetenz. Welche Arten des Verlierens es gibt und wie wir gut damit zurechtkommen, verrät er in diesem leidenschaftlichen, gesellschaftskritischen Aufruf zu mehr Menschlichkeit.

Die Ära des Gewinnens ist vorbei. Wird VERLIEREN zur neuen Kernkompetenz?


Die Neuedition von Nancy Cunards 1934 erstmals publizierter, legendärer Negro-Anthologie ist ein Buch, das die Vergangenheit und Gegenwart hervorragend verbindet und von so tragischer Relevanz ist. Erschienen als 855-seitiger Koloss, fand die vielfältige Kunst-Sammlung im Original leider kein breites Publikum. Zudem fielen fast alle Originalausgaben den deutschen Bombenangriffen auf London zum Opfer. 

 

Von afroamerikanischer und kreolischer Sprache über Glaube, Tanz und besondere Rituale, zeichnen die in der Sammlung enthaltenen Essays, Gedichte und Prosa ein Bild der Kultur in der afrikanischen Diaspora mit lebhafter Ausdruckskraft. Anhand von dokumentarischen Texten nebst Protestsongs und sozialistischen Kampfreden bilden die Beiträge ein höchst relevantes Bild einer frühen Bürgerrechtsbewegung. 

 

Unter den Autoren befinden sich Größen der Harlem-Renaissance und Moderne wie Langston Hughes, Zora Neale Hurston und Countee Cullen und William Carlos Williams.

 

Diese Neuedition des Musikjournalisten und Kulturpublizisten Karl Bruckmaier enthält 30 ausgewählte Texte und macht sie in seiner Übersetzung zusammen mit Isabella Bruckmaier erstmals auf Deutsch zugänglich. 

 

Ein frühes Testament der beeindruckenden Fülle afrikanischer, afroamerikanischer und karibischer Kunst. Damals wie heute ein historisches Black-Pride-Dokument, ein Muss für alle, die die kraftvolle Vielfalt der Kunst feiern und ein großartiges Statement für Pluralität und Anti-Rassismus.


Andreas Herteux schließt die offenen Lücken, offeriert eine Vielzahl von neuen bzw. weiterentwickelten Erklärungsansätzen für globale gesellschaftliche, politische sowie wirtschaftliche Phänomene und bietet damit eine faszinierende Sicht auf ein neues Zeitalter: das des kollektiven Individualismus.


Die Rache ist nicht vorbei
Faye hat alles erreicht, was sie sich erträumt hat: Ihr verhasster Exmann Jack sitzt im Gefängnis und kann ihr nichts mehr anhaben. Mit ihrem Unternehmen Revenge ist sie sehr erfolgreich, und sie selbst hat sich ein neues Leben in Italien aufgebaut, fernab von ihrer Vergangenheit.
Doch plötzlich droht alles zusammenzubrechen ...


Im beschaulichen Leben von Arnold Kahl bricht urplötzlich eine neue Zeitrechnung an: Über Nacht wird der 53-jährige ins Jahr 2045 katapultiert. Ist das ein Alptraum? Oder eine physikalische Anomalie? Arnold weiß nur: Ab sofort ist er ein alter Sack, der die Welt nicht mehr versteht. Künstliche Intelligenz steuert sämtliche Lebensbereiche, humanoide Serviceroboter erledigen die Arbeit.


Im Kosmos Verlag ist am 16. Juli „Die Flugbegleiter“ erschienen. Darin präsentieren Christian Schwägerl , der Autor des Buches „Die analoge Revolution“, und das Journalistenteam des erfolgreichen Digitalmagazins „Die Flugbegleiter“ (auf riffreporter.de) faszinierende Beiträge zu aktuellen Projekten und Themen der Vogelkunde. Dabei verstehen sich die 11 JournalistInnen des Magazins als Korrespondenten aus der Vogelwelt. Ihr Online-Magazin wurde von der UN-Dekade für Biologische Vielfalt ausgezeichnet.


  • Weltgeschichte aus der Perspektive der Archäologie: was alte Knochen, prähistorisches Steinwerkzeug und verfallene Bauwerke über das Denken und Handeln der Menschen verraten
  • Wie zunehmende Konkurrenz aufgrund von Bevölkerungswachstum zu vier großen Wendepunkten der Geschichte führte und wie die Menschheit diese Umbrüche bewältigte
  • Bahnbrechende Entwicklungen der Menschheitsgeschichte: Technologischer Fortschritt und die Entstehung von Kultur, Entwicklung der Landwirtschaft und Staatenbildung

 

Aus der Vergangenheit lernen - eine einmalige Chance in der Geschichte der Menschheit!


Inspiriert vom "Fall Stanford" und vor dem Hintergrund der #MeToo-Debatte, erzählt Karine Tuil in Menschliche Dinge von den Auswüchsen einer Gesellschaft, die auf Leistung und Selbstdarstellung getrimmt ist, in der sich jeder nimmt, was er haben will.


Der Klimawandel schreitet voran. Die Insekten verschwinden. Und wir sind machtlos. Oder doch nicht? Dave Goulson zeigt, wie wir im eigenen Garten das Artensterben stoppen und zu Selbstversorgern werden können. Pestizidfrei und CO2-neutral. Mit Katzenminze und Beinwell für die Bienen, mit Holunder- und Brombeersträuchern für die Vögel, mit Bohnen und Blumenkohl für uns selbst. Charmant leitet Goulson zur britischen Kunst des »Wildlife Gardening« an. Dabei verrät er, warum Lavendel nicht gleich Lavendel ist, auf welchen Pflanzen sich Hummeln niederlassen und wie auch in kleinen Gärten Dutzende Gemüsesorten gedeihen. Sie wollen die Erde retten? Lesen Sie dieses Buch. Und fangen Sie an zu buddeln…

 


Vier Menschen in einem bretonischen Dorf, von Wind und Wellen gezeichnet: Ein Fischer, der von den Tiefen des Ozeans verschlungen wird, eine Mutter, die Tag und Nacht Suppe kocht, ein Mädchen, das mit dem Meer spricht, und ein Mann, der bei ihrem Anblick vom Himmel fällt. Die Liebe bahnt sich manchmal die ungewöhnlichsten Wege und die meisten führen über das Meer …


Wollten Sie schon immer mal Orte bereisen, die noch keiner gesehen hat? Der Astroteilchenphysiker und Science-Slammer Michael Büker nimmt uns mit auf einen unterhaltsamen Trip durchs Universum. Vorbei an den Planeten und Monden unseres Sonnensystems geht zu den Weißen Zwergen und Blauen Riesen der Milchstraße. Bestaunen Sie Neutronensterne und Schwarze Löcher (aus sicherem Abstand!). Und spüren Sie der Frage nach: Gibt es irgendwo dort draußen noch Leben – oder ist es so selten wie die Nadel im Galaxienhaufen?


Digitalisierung ist der revolutionäre, quasireligiöse Mythos unserer Zeit. Eine von künstlicher Intelligenz übernommene, in Nullen und Einsen pulverisierte Welt ist das dominante Narrativ. Es fokussiert vor allem auf technische und ökonomische Effizienzsteigerung. Es betrachtet hauptsächlich Märkte, Wettbewerbsdynamiken und den technischen Fortschritt.

 

Doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für den einzelnen Menschen, für die Gesellschaft? Wie viel Digitalisierung wollen wir in unserem Leben? Oder besser gesagt: Wie wollen wir eigentlich leben?


Was verbindet den Oldschool-Wirtschaftsjournalisten Fritz Graber mit autonom fahrenden Autos? Liebt die Reporterlegende doch Oldtimer und wird auch davon abgesehen eher in die Retro-Schublade gesteckt. Martin Brückner legt mit seinem Thriller "#CrashTag. Autonom. Fahren. Tödlich" (edition MaVik) einen temporeichen Krimi vor. Er nimmt den Leser mit von der Frankfurter Zeitungsredaktion über die Côte d'Azur bis nach Thailand und Vietnam, von der Leidenschaft für alte Autos bis zu Hightech-Karossen und von kollegialer Zusammenarbeit mitten hinein ins Haifischbecken von korrupten und gierigen Automobilbossen.

 

Fesselnd, kenntnisreich und witzig entwickelt die Geschichte eine Dynamik, die das Zeug für schlaflose Nächte hat.


Iris Wolff hat einen mehrstimmigen Familienroman geschrieben, der vier Generationen umfasst und vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden Ostblocks von Liebe und Freundschaft, Flucht, Verlust und Neuanfang handelt.


Schokolade zum Frühstück, Intrigen frei nach Shakespeare, und tödliche Strömung: Mit dem Wohlfühlkrimi „Bretonisch mit Meerblick“ von Gabriela Kasperski (emons Verlag) startet eine neue fesselnde Krimireihe. Die Buchhändlerin Tereza Berger, vierzig, geschieden, süchtig nach Milchschokolade, erbt ein Haus in der Bretagne, auf der malerischen Presqu’île de Crozon. Es entpuppt sich als neobretonische Bruchbude an der Dorfstraße von Camaret sur-Mer.


„Wird dir nicht bewusst, wie sehr er dich ausnutzt und wie sehr er dir schadet? Er ist der Schuldige, nicht du …“

 

Paris, Mitte der 1980er-Jahre. Auf einer Feier lernt die vierzehnjährige Vanessa den kultivierten Literaten G. M. kennen. Sie ist verwirrt – und geschmeichelt, als er in den Wochen darauf in sehnsuchtsvollen, wunderschön formulierten Briefen um sie wirbt. Nach und nach wird sie freiwillig zum sexuellen Kindesopfer dieses Mannes. Als Vanessa begreift, wie sehr sie von ihrem Liebhaber psychisch überfordert, betrogen und manipuliert wird, sucht sie in ihrem Umfeld Hilfe. Aber vergeblich.


Kathrin Heckmann ist "Fräulein Draußen", Deutschlands bekannteste wandernde Bloggerin. Ihre Leidenschaft fürs Draußensein wurde eines Tages so groß, dass sie ihren Job als Marketing-Managerin aufgab und beschloss, das Wandern und Reisen zu ihrem Beruf und Alltag zu machen. Dabei müssen es aber nicht die höchsten Gipfel oder die weitesten Wege sein. Unterwegs sein, frei sein, glücklich sein ist das, was ihr wirklich wichtig ist. Und das sucht und findet "Fräulein Draußen" auf einer 1.000 km langen Fernwanderung in Australien genauso wie auf einem Kurztrip nach Brandenburg. Ihr Buch erzählt mitreißend von der Reise einer jungen Frau, die in Wanderschuhen nicht nur zu sich selbst, sondern vor allem auch zur Natur fand. Und alles begann, als sie dem Ruf einer Eule in die nächtliche Wüste folgte ...


Corona – die »schlimmste Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg«?

 

Die Corona-Krise hat unsere Art zu leben ins Wanken gebracht. Dies geschieht keineswegs zum ersten Mal – und wird sich sicher wiederholen. Die Ärzte und Medizinhistoriker Heiner Fangerau und Alfons Labisch erörtern Pandemien samt Covid-19 in ihren historischen, aktuellen und künftigen Dimensionen und diskutieren die Fragen: Hat die Welt so etwas wie die aktuelle Pandemie schon einmal erlebt? Wie veränderten Seuchen das öffentliche und private Leben? Was sind die natürlichen, die sozialen, historischen und kulturellen Hintergründe von Pandemien? Worauf müssen wir uns künftig persönlich und worauf müssen sich Gesellschaft und Gesundheitswesen einrichten, wenn wir unsere Lebensart bewahren wollen?


Ingrid, Birgitta, Viktoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinander treffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll ...

 


Der letzte Roman einer der bedeutendsten chinesischen Erzählerinnen der Moderne


Zhao Jue lebt in New York, arbeitet als Dolmetscherin für die UN. In einer Zeitschrift entdeckt sie das Foto einer ehemaligen Mitschülerin. Ihre Freundin lebt inzwischen mit ihrem deutschen Mann in Washington, es ist 1975, China und die USA nähern sich nach dem Besuch von Nixon langsam an. Zhao Jue erinnert sich an die Schulzeit im Schanghai der Dreißigerjahre, an das sexuelle Erwachen der Freundinnen. Wie Eileen Chang überwirft sich Zhao Jue mit der Familie, widersetzt sich deren Heiratsplänen und hält sich während der japanischen Besetzung mit Schmuggel über Wasser. In Amerika begegnet sie Vorurteilen, lernt aber auch die Freiheit kennen.

Eileen Chang ist die bedeutendste chinesische Erzählerin der Moderne. Ende der Siebzigerjahre schrieb sie Die Klassenkameradinnen, verbot jedoch eine Veröffentlichung zu Lebzeiten, da der Text eigene Erlebnisse verarbeitet.


Die Journalistin und TEDx-Talkerin Michaela Ernst hilft Ihnen, im digitalen Dschungel einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

- Von A wie Amtswege über Q wie QR-Code bis Z wie Zeitersparnis: Tipps zum effizienten Umgang mit neuer Technik
- Nichts geht ohne Hashtags: die Vorzüge von Social Media mit der Raute richtig nutzen
- Industrie 4.0, Automatisierung und die Transformationsprozesse der Arbeitswelt: wo neue Berufe mit Zukunft entstehen
- Open Source und Open Innovation, E-Learning und TED-Talks: freier Zugang zu beruflicher Weiterbildung, Forschung und Wissen
- Mythen und Fakten über die Generation Y: Was Sie von den Digital Natives lernen können


Spiegelt Kunst die gesellschaftlichen Brüche ihrer Zeit? Von dieser Frage geht die Biografie des Kunstsammlers Hermann Bode "Die Kunst ist das Einzige, was bleibt" (Sinda Dimroth, Buch&media April 2020) aus. Sorgfältig recherchiert erzählt die Autorin, selbst erfolgreiche Malerin und Bildhauerin, die Lebens- und Familiengeschichte des bedeutenden Kunstsammlers.

 

Anschaulich und spannend beleuchtet das Buch auch den Weg der zeitgenössischen Kunst und die Entwicklungen von Politik und Gesellschaft vom Ersten Weltkrieg über die Weimarer Republik bis weit ins 20. Jahrhundert hinein.


Wer steckt hinter der Figur des Lügenbarons? Hatte Münchhausen andere Erzähler zum Vorbild, gab es gar eine Theorie des Lügens? Lassen sich die Lügengeschichten von damals mit den Fake News von heute vergleichen? Und kann man am Ende überhaupt eine wahrhaftige Biografie über Münchhausen schreiben?
Tina Breckwoldt begibt sich auf Spurensuche, gräbt längst verschollene Kulturschätze aus und versammelt die unglaublichsten Flunkereien. Auf diese Weise entfaltet sich eine facettenreiche Geschichte, nicht nur des Lügenbarons, sondern der Lüge schlechthin. Sie reicht von Lukian über Erich Kästner bis in die Gegenwart und zeigt, welchen unglaublichen Siegeszug der Baron auf der Kanonenkugel weltweit unternommen hat.


Thomas Brezina mit Glückstipps für den Neustart nach der Corona-Krise

 

                  Für alle, die ihr Leben jetzt ändern wollen oder müssen 

                  Tipps und Hilfe vom Kultautor und Freudebotschafter


In ihrem bahnbrechenden Sachbuch erklärt die erfahrene Psychologin Dr. Sarah E. Hill die Auswirkungen der Antibabypille verständlich und auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Wer es gelesen hat, kann die Vorteile und Risiken verstehen und abwägen, um eine bessere Entscheidung zu treffen – für oder gegen die hormonelle Verhütung.


Während COVID-19 die Welt noch fest im Griff hat, stellen sich viele bereits die Frage, wie es danach weitergehen kann. Wie werden wir nach dieser Krise, die als die größte seit dem Zweiten Weltkrieg gilt, leben?

 

Antworten auf diese Frage gibt Martina Leibovici-Mühlberger, Psychotherapeutin, Ärztin und Beraterin politischer Parteien und Institutionen in ihrem Buch Startklar – Aufbruch in die Welt nach COVID-19. „Wir stehen an einer Weggabelung, an der es um nicht weniger als um die radikale Neudefinition von Normalität geht“, schreibt sie darin. „Die Krise kann den Kontrollstaat bringen, sie ist aber auch eine Chance, als Gesellschaft zu wachsen und zu reifen. Wir entscheiden jetzt, in welche Richtung wir gehen.“