Die Verantwortung liegt bei uns - Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Heribert Prantl

Die letzte Chance für unsere Erde

Foto: Süddeutsche Zeitung Edition
Foto: Süddeutsche Zeitung Edition

Die Grenzen des Wachstums sind längst erreicht.

 

 

 

Die Bundesrepublik gibt sich als Vorbild in Sachen Klimaschutz – und unterläuft die eigenen Beschlüsse. Der irrlichternde US-Präsident Donald Trump steigt aus dem Klimaabkommen aus. Nicht wenige Länder der Dritten der Welt wiederholen die Fehler der Ersten: Sie opfern die letzten Wälder und Naturräume einem unbedachten Fortschrittsglauben. Vor fast einem halben Jahrhundert schon zeigte der „Club of Rome“ die Grenzen des Wachstums auf – doch geschehen ist zu wenig. Noch aber ist es nicht zu spät zur Rettung der Natur und unserer Lebensgrundlagen – wenn wir alle sofort umdenken und unser Handeln verändern. Dr. Joachim Käppner beschriebt in seiner mahnenden Streitschrift „Die letzte Chance für unsere Erde“ den Weg dorthin.

 

 

 

„Für die Welt ist es, ökologisch betrachtet, kurz vor zwölf. Käppner zeigt, wie man die Uhr anhalten kann. Es ist dies eine packende Lektüre“, schreibt Prof. Dr. Heribert Prantl in seinem Vorwort zu diesem Buch. Denn: Die Verantwortung liegt bei uns.

 

 

 

Über Dr. Joachim Käppner:

 

Joachim Käppner (Jahrgang 1961) ist Redakteur und Autor im innenpolitischen Ressort der Süddeutschen Zeitung. Er betreut außerdem die Seite „Historie“ der SZ-Wochenendausgabe. Für seine Bei-träge wurde er mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Herwig-Weber-Preis ausgezeichnet. Seine Biographie über den Industriellen Berthold Beitz wurde 2011 zum „Wirtschaftsbuch des Jahres“ ge-wählt.

 

 

 

Dr. Joachim Käppner

 

Die letzte Chance für unsere Erde

 

Die Verantwortung liegt bei uns

 

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Heribert Prantl

 

ISBN 978-3-86497-500-4

 

Hardcover, 12,8, x 18,9 cm,

 

72 Seiten

 

9,90 € (D) / 10,20 € (A)

 

 

***************

 

Autor:  Süddeutschen Zeitung Edition; zusammengestellt von Gert Holle – 20.11.2018