HÖRBÜCHER

Zeitloses Hörspielvergnügen: Die Zeitmaschine (Folgenreich/Universal Music Family Entertainment)

 

 

Neu und modern erzählt – und doch ganz dicht am Original!

 

neue Folgenreich-Hörspielreihe nach H. G. Wells – produziert von Oliver Döring:

 

Die Zeitmaschine (2 Teile; Folgenreich/Universal Music Family Entertainment; ab 12 Jahren)

 

 

Die Tage sind (noch) kurz, das Wetter (immer noch) garstig, und man möchte es sich am liebsten zu Hause so richtig gemütlich machen. Was liegt da näher, als sich das 1. Folgenreich-Hörspiel des aufregenden H. G. Wells-Hörspiel-Hattricks von Erfolgsproduzent Oliver Döring (u. a. Geisterjäger John Sinclair, Don Harris - Psycho-Cop, Star Wars, End Of Time, Foster) einzuverleiben:

 

So begann die Hörspiel-Trilogie am 29.09.2017 mit der fulminanten akustischen Umsetzung des legendären Romans von H. G. Wells Die Zeitmaschine, die in zwei Teilen erschienen ist. Es folgen das Einzelhörspiel Das Imperium Der Ameisen, basierend auf einer Novelle des 1866 geborenen englischen Autors sowie einer DER Science Fiction-Klassiker schlechthin, der Hörspiel-Dreiteiler Krieg Der Welten, den Wells im Jahre 1898 verfasst hat.

 

H. G. Wells, dessen Œuvre etwa 100 Bände umfasst, ist hierzulande vor allem durch seine utopischen Geschichten bekannt. Gerade einer seiner ersten Romane Die Zeitmaschine gilt als Meilenstein der Science Fiction-Literatur und darüber hinaus als ein Schlüsselwerk zur Entstehung des Steampunk. Mittlerweile avancierte Wells selbst zur Kultfigur, und es wurde ihm in zahlreichen Romanen, Essays, Verfilmungen und Serien ein würdiges Denkmal gesetzt.

 

Die Zeitmaschine (The Time Machine) aus dem Jahr 1895 ist die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft. Im Mittelpunkt der dystopischen Handlung steht ein junger Forscher und Erfinder, der mit einer selbstgebauten Zeitmaschine die Gegenwart des späten 19. Jahrhunderts hinter sich lässt und weit in die Zukunft der Menschheit reist. Im Jahr 802.701 angekommen, findet er schließlich eine Erde vor, auf der fast alles menschliche Leben erloschen ist bis er auf das Volk der freundlich-naiven Eloi trifft, die scheinbar in paradiesischen Zuständen leben. Doch dann entdeckt er, dass die Eloi von den nachtaktiven, monsterartigen Morlocks, die im Untergrund leben, beherrscht und quasi als Schlachtvieh gehalten werden. Als er wieder in seine Zeit zurückreisen will, muss er entsetzt feststellen, dass seine Zeitmaschine heimlich von den Morlocks gestohlen wurde und er in dieser vollkommen fremden Welt gestrandet ist...

 

Lange haben Oliver Dörings Fans darauf gewartet, dass sich der passionierte Science Fiction-Fan der Hörspielumsetzung der erfolgreichen H. G. Wells-Stoffe annimmt, und es ist ihm bei Die Zeitmaschine geradezu kongenial gelungen, diesen fundamentalen Klassiker einer vierdimensionalen Zeitreise gewissermaßen in die 2. Dimension des Hörspiels zu adaptieren. Döring versetzt die Erfindung der Zeitmaschine in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts, in die Zeit nach der ersten Mondlandung, der ersten Personal Computer und der Concorde, in der die technologische Entwicklung ähnlich große Schritte gemacht hat, wie zur Zeit des Fin de Siècle. Ebenso waren die 70er-Jahre erneut eine Epoche der Angst vor Kriegen, Weltuntergang und unkontrollierbaren neuen Technologien, was den heutigen Hörern den moralischen Hintergrund des Zeitreisenden näher bringt.

 

 

 

Foto: Oliver Döring
Foto: Oliver Döring

Der 48-jährige Oliver Döring starte seine Karriere als freier Journalist, Autor und Comedy-Macher für diverse  Rundfunkanstalten. Erste Erfolge feierte er 1998 mit der in NRW sehr populären Radio-Comedy Die Eins Live-Retter. Sein Durchbruch in der Hörspielbranche gelang ihm im Jahr 2000 als Autor und Regisseur der Hörspielserie Geisterjäger John Sinclair. Unter Verwendung hochwertiger Sound-Effekte und mit einem fast ausnahmslos aus bekannten Synchronschauspielern bestehenden Ensemble betrieb er einen für eine kommerzielle Hörspielproduktion bis dato beispiellosen Aufwand. Seine Produktionen finden bei Kritikern und Publikum gleichermaßen großen Anklang, und er gilt als einer der erfolgreichsten Regisseure des phantastischen Hörspiels.

 

Da Mastermind Oliver Döring stets höchste Qualitätsansprüche an seine Sprecher stellt, ist auch Die Zeitmaschine selbstverständlich mit hochkarätigen Schauspielern und Hollywood-Synchronsprechern wie Hans-Georg Panczak (u. a. Stimme von Mark Hamill, Richard Thomas, „Harry Shearer“) als Erfinder Jack,  Bernd Rumpf (Liam Neeson, Alan Rickman, Alfred Molina), Udo Schenk (Ray Liotta, Ralph Fiennes, Kevin Bacon), Oliver Stritzel (Philip Seymore Hoffman, Dwayne Johnson, Josh Brolin), Reinhard Kuhnert (William H. Macy, Peter Coyote, Victor Garber), Susanna Bonaséwicz („Bibi Blocksberg“, Isabelle Huppert, Sissy Spacek) oder Luisa Wietzorek (Emma Roberts, Isabel Lucas, Jenna Coleman) und vielen anderen bis in die kleinste Nebenrolle perfekt besetzt.

 

 

***************

 

Autorin: Glücksstern-PR; zusammengestellt von Gert Holle – 8.02.2018


Das Imperium der Ameisen - Öko-Thriller nach H. G. Wells (Folgenreich/Universal Music Family Entertainment)

 

2. Hörspieladaption von Oliver Döring nach einer Kurzgeschichte von H. G. Wells: Das Imperium der Ameisen

 

(CD; Folgenreich/Universal Music Family Entertainment; ab 12 Jahren)

 

 

"Seit die Menschen damit begonnen haben, den Regenwald aus reiner Gier Stück für Stück zu vernichten, glauben viele hier, dass sich die Natur eines Tages rächen wird. Dass der Regenwald ein Wesen erschaffen wird, das die Menschen für ihren Frevel bestrafen wird." – Gerilleau (Zitat aus der 1905 veröffentlichten Kurzgeschichte Das Imperium Der Ameisen)

   

Oliver Döring gelingt mit seinem Hörspiel Das Imperium Der Ameisen eine ganz eigene Interpretation der wells‘schen Kurzgeschichte, ohne dabei die Idee des Originals anzurühren. Der Biologe Lukas Holroyd fliegt im Auftrag eines (Pharma)konzerns nach Südamerika, um das besonders gefährliche Gift einer neu entdeckten Ameisenrasse zu analysieren. Als Stadtmensch und Laborforscher reizt ihn die Aussicht auf schwüle Hitze, faulende, pilzbefallene Biotope und giftiges Getier des Urwalds zwar nicht sonderlich, aber es gilt, die nächste Stufe auf der Karriereleiter zu erklimmen. Selbst dass es seit geraumer Zeit zu dem Forscher vor Ort keinen Kontakt mehr gibt, kann ihn von seinem Unterfangen abbringen – auch dank des sanften Drucks seines Chefs. So reist er nach Loreto, der grünen Lunge Perus. Der mächtige Regenwald am Amazonas erstreckt sich über die gesamte Region und ist eine der am schwierigsten zu erreichenden Gegenden der Welt. Wo sonst als hier könnte sich im Verborgenen eine Spezies entwickeln, die uns die Vorherrschaft auf diesem Planeten streitig machen will? Kapitän Gerilleau soll Holroyd mit seinem Kanonenboot zur Forschungsstation mitten im Urwald bringen. Nicht lange, und sie machen Bekanntschaft mit den Ameisen - und es ist nicht nur das tödliche Gift, das sie zur furchtbaren Bedrohung macht, es ist ihr Plan...

 

Produzent Döring setzte auch bei Das Imperium Der Ameisen höchste Ansprüche an seine Sprecher und engagierte für den spannenden Öko-Thriller wiederum renommierte Schauspieler und Hollywood-Synchronsprecher wie u. a. Julien Haggége (Colin Hanks, „Beavis“), Carlos Lobo (Jarvier Bardem), Douglas Welbat (Drehbuch-Co-Autor der Romanserien Larry Brent und Macabros), Oliver Stritzel (Philip Seymore Hoffman, Dwayne Johnson), Boris Tessmann (Geisterjäger John Sinclair, TKKG), Daniel Montoya (Mark Brandis, Dorian Hunter) und Synchronsprecherlegende Joachim Kerzel, der schon Stars wie Dustin Hoffmann, Anthony Hopkins oder Jack Nicholson sein prägnantes Timbre verlieh…

 

***************

 

Autorin: Glücksstern-PR; zusammengestellt von Gert Holle – 8.02.2018