J. R. R. Tolkien: Die Geschichte von Kullervo

 

 

»Der Ursprung meiner Versuche, eigene Legenden zu schaffen.«
J.R.R. Tolkien

 

 

Kullervo ist ein Waisenknabe mit übernatürlichen Kräften und einem tragischen Schicksal. Er wächst bei seinem Onkel, dem dunklen Magier Untamo, auf. Jener hatte seinen Vater umgebracht, seine Mutter entführt und Kullervo selbst, als er noch ein Junge war, dreimal zu töten versucht.

Diese Geschichte wurde noch nie in anderen Tolkien-Ausgaben veröffentlicht.

 

Kullervo hat niemanden mehr außer seiner Zwillingsschwester Wanona, die ihn liebt, und dem schwarzen Hund Musti, der ihn mit seinen magischen Fähigkeiten beschützt. Als er in die Sklaverei verkauft wird, schwört er, dass er sich an seinem Onkel rächen wird. Doch muss er lernen, dass es vor dem grausamsten aller Schicksale kein Entkommen gibt. Die auf der finnischen Kalevala-Sage basierende Geschichte ist nicht nur das erste Dokument von Tolkiens außergewöhnlicher Erzählkunst, sondern ein wichtiger Bestandteil der Legenden des Ersten Zeitalters von Mittelerde. Sie erscheint in der hervorragenden Übersetzung von Joachim Kalka.

 

 

J. R. R. Tolkien

 

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus....

 

 

J. R. R. Tolkien

 

Die Geschichte von Kullervo

 

Aus dem Englischen von Joachim Kalka (Orig.: The Story of Kullervo)
1. Aufl. 2018, 240 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, zweisprachig, Hochprägung
ISBN: 978-3-608-96090-7

 

22,00 EUR

 

Klett-Cotta

 

Erscheinungsdatum: 10.02.2018

 

***********

 

Autor: Klett-Cotta; zusammengestellt von Gert Holle – 8.02.2018