Ökumene um jeden Preis?

Foto: claudius
Foto: claudius

In der Streitschrift „Ökumene um jeden Preis“ wendet sich der evangelische Pfarrer Gerson Raabe gegen den Trend eines geräuschlosen Traditionsabbruches und ein in Mode gekommenes „konturloses Einheitsgetue“ in den christlichen Kirchen wendet.

 

In einer Zeit, in der die großen Konfessionen händchenhaltend über den Kirchentag schreiten, ökumenische Stellungnahmen den öffentlichen Diskurs jedoch kaum noch zu befördern vermögen, stellt der Münchner Pfarrer Gerson Raabe eine radikale Diagnose: Die große Koalition der Kirchen hat versagt. Die deutsche Ökumene, einst der Motor kirchlichen und religiösen Lebens vor Ort, hat den Geist aufgegeben. Ökumene erschöpft sich zunehmend in nichtssagenden Absichtserklärungen. 
Raabe stellt die provokante Frage: Ist das Christentum so in die Defensive geraten, dass wir von Unterschieden nichts mehr wissen wollen? Dass die Grenze nicht mehr zwischen den Konfessionen, sondern nur noch zwischen Christen und Atheisten gezogen werden kann?


Der Autor ist überzeugt: Wer konfessionelles Hintergrundwissen für bedeutungslos erklärt, der verwischt das protestantische Profil, der egalisiert, vergleichgültigt und schafft einen christlichen Einheitsbrei, der schließlich niemandem mehr geistige  Nahrung bietet.

 

Raabe formuliert in seinem Plädoyer eine klare These: Die Ökumene der Konfessionskirchen kann nur eine „Ökumene der Profile“ sein. Der Autor bezeichnet damit eine „versöhnte Verschiedenheit“, einen kenntnisreichen und selbstbewussten Umgang mit konfessionellen Unterschieden. Dieser sei notwendig, weil sonst niemand mehr wisse, worum es in der Kirche eigentlich gehe. Raabes Ansatz schließt den ökumenischen Gedanken keineswegs aus, sondern möchte Unterschiede innerhalb der Ökumene erhalten und positiv als Bereicherung und Vielfalt ausgelegt wissen. Verschiedenheit und Versöhnung zugleich charakterisieren Raabes Ökumene der Profile.

 

Gerson Raabe, geboren 1960, hat Theologie, Philosophie studiert. Seit 2005 ist er Pfarrer der Erlöserkirche in München-Schwabing.

 

Gerson Raabe

 

Ökumene um jeden Preis?“

 

ISBN:          978-3-532-62822-5

 

Ausstattung:         Klappenbroschur

 

Format:      12 x 19,7 cm

 

Auflage:     1. Auflage Oktober 2018

 

Umfang:     176 Seiten

 

Preis:         16,00 €

 

 

 

Claudius Verlag

 

 

***************  

 

 

Autor: Claudius Verlag; zusammengestellt von Gert Holle – 13.10.2018