Wie Orte auf uns wirken

Der Topophilia-Effekt

Foto: edition a
Foto: edition a

Die Kirchen- und Dombaumeister aller Epochen setzten sowohl bei der Wahl der Standorte als auch bei der räumlichen Aufteilung der Gotteshäuser auf die Wirkung von Orten, über die sie viel Wissen angesammelt hatten. Über dieses Wissen schreibt die in Bayern lebende Historikerin Roberta Rio in ihrem Buch „Der Topophilia-Effekt – Wie Orte auf uns wirken“. Darin gibt sie auch Anleitungen, wie jeder und jede selbst dieses Wissen nutzen kann, um am richtigen Ort auf die richtige Weise zu wohnen, zu arbeiten oder Urlaub zu machen.

 

Dr. Roberta Rio ist promovierte Historikerin mit Gastprofessuren etwa an den Universitäten von Bologna, Wien und Berlin. Ihre Forschungsmethode zur Analyse von Orten präsentierte sie erstmals 2011 an der Universität von Glasgow. Die gebürtige Italienerin verfasste zahlreiche wissenschaftliche Artikel und lebt in Kärnten und in Bayern.

 

Roberta Rio

Der Topophilia-Effekt – Wie Orte auf uns wirken

Gebundene Ausgabe: 272 Seiten

ISBN: 978-3-99001-431-8

Preis: 22 €

edition a

 

Gesundheit. Erfolg. Liebe: Wie beeinfussen die Orte, an denen wir wohnen, arbeiten oder Urlaub machen, unser Leben? Die Historikerin Roberta Rio recherchiert die Geschichte von Gebäuden, Wohnungen oder Grundstücken und stößt dabei auf wiederkehrende Muster. In diesem Buch zeigt sie anhand alten Wissens und neuer Forschungsergebnisse, was wir über die Wirkung von Orten wissen sollten und wie wir es herausfinden.

 

***********

Autor: edition a; zusammengestellt von Gert Holle – 6.10.2020