EUGEN DREWERMANN. DIE BIOGRAFIE

Foto: Patmos
Foto: Patmos

Eugen Drewermann zählt zu den gefragtesten Denkern unserer Epoche. Seine über 100 Bücher wurden in 15 Sprachen übersetzt. Seine Vorträge füllen immer die Säle. Was ist das Besondere an Drewermann, dass er mit seinen befreienden und heilenden Gedanken nach wie vor zahllose Menschen berührt und ermutigt?

Es sind nicht allein das Predigtverbot und die Suspendierung vom Priesterdienst in den 90er Jahren, nicht nur sein Eintreten für Menschen, die innerlich oder äußerlich am Rande von Kirche und Gesellschaft stehen, es ist nicht allein seine befreiende Aussöhnung von Theologie und Psychologie und sein wirksamer Einsatz für Frieden und gegen Krieg und Ausbeutung. Eugen Drewermann fasziniert auch als Person, die das Leben weise zu deuten weiß und Zuhörerinnen und Leser in druckreifen Reden und inspirierenden Zeilen mitreißt.

Matthias Beier bietet ein überraschendes Porträt des Menschen Eugen Drewermann und führt zugleich ins Zentrum seines Denkens und Wirkens. Das Ergebnis ist ein Lebensbild, das Antworten auf drängende Fragen nach einer befreienden Religiosität und einer gelebten Menschlichkeit bereithält.

 

 

 

·         die erste Biografie über Eugen Drewermann

 

 

 

·         von einem langjährigen Weggefährten

 

 

Radio Interview Drewermann-Biograf Matthias Beier anlässlich des 75. Geburtstags von Eugen Drewermann, einem der größten Denker unserer Zeit. Ausgestrahlt am 21. Juni 2015 im Nordwestradio, Sendung "Buchpiloten". Das Gespräch führte der Journalist Stephan Cartier.

 

 

 

 

 

 

INTERVIEW

Für die Menschheit heute von entscheidender Bedeutung
Matthias Beier, Biograf Eugen Drewermanns, gibt erste Einblicke
Lesen Sie das Interview!

 

 

 

Matthias Beier

 

Eugen Drewermann

Die Biografie

 

 

 

 

1. Auflage 2017

Format 14 x 22 cm

520 Seiten

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN: 978-3-8436-0601-1

Patmos

ca. € 50,00

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

 

 

****************************

Autor: Patmos; zusammengestellt von Gert Holle - 4.05.2017