kids to life schickt mit Unterstützung von BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ Hilfslieferungen in die umkämpften Regionen in Syrien.

Fluchtursachen bekämpfen – Leben retten!

(München/ktl) - Die Lage in Syrien erreicht einen neuen Höhepunkt, denn im Zentrum der aktuellen Konflikte liegen Orte, in denen sich die meisten Binnenflüchtlinge aufhalten. Die Provinzen Idlib, Hama und Aleppo sind seit Jahren von dem Bürgerkrieg massiv betroffen. Nachdem sich schon 2018 die Lage dramatisch verschlechtert hatte, da dort die letzten Rebellenhochburgen bekämpft werden, eskalierte die Situation in 2019 dramatisch! Die Regierungstruppen fliegen zahllose Lufteinsätze, zivile Ziele wie Krankenhäuser geraten immer wieder unter Beschuss und unter den Opfern sind längst nicht nur Aufständische sondern immer wieder Alte, Kranke, Frauen und Kinder.

 

Die Kinder trifft es, wie so oft in Krisenregionen, am härtesten. Sie leben zum Teil als Waisen in einem der zahlreichen unautorisierten Camps in provisorischen Zelten. Sie sind unterernährt, denn nur wenig Hilfe erreicht diese Regionen, mit Ausnahme von kids to life, die weiterhin größere Transporte organisieren. Nach der Hilfsaktion im November 2018 brachte Aynur Gündüz, die Leiterin von kids to life international, wieder 2.600 Überlebenspakete nach Idlib, Hama und Aleppo.

 

An etwa 10 Verteilstationen konnten die Pakete mit hauptsächlich Grundnahrungsmitteln, wie Reis, Mehl, Linsen, Salz, Zucker und Öl, an 2.600 Familien verteilt werden. kids to life bedankt sich dafür bei BILD hilft e. V. „Ein Herz für Kinder“. Wieder wurden die Auslieferungen ausführlich mit Spendenformularen und Fotos dokumentiert.

 

Die Camps, in denen die Binnenflüchtlinge hausen, sind besonders schwer zugänglich und die Lieferungen von kids to life sind die einzigen, die dorthin gelangen. Das bestätigt auch die Alnoor-Organisation, mit der kids to life die Verteilung der Pakete in Syrien koordiniert. Wenn also die Lebensmittel aus diesen Paketen aufgebraucht sind, gibt es für diese Menschen nichts mehr zu Essen, keine Unterstützung bis zur nächsten Hilfslieferung von kids to life.

 

 

 

Daher bitten wir dringend um Spenden, um so schnell wie möglich wieder Lieferungen in diese Gebiete zu schicken.

 

Als ein Zeichen der Hoffnung betreibt kids to life auch immer noch die Schule in Idlib, die derzeit von etwa 490 Schülern besucht wird. Dabei ist die Stiftung aus dem Münchner Süden der einzige Sponsor, der Lehrergehälter und Instandsetzungen bezahlt und auch komplett das Schulmaterial und die Schulspeisung übernimmt. Motivation ist dabei auch der Aspekt, dass mangelnder Zugang zu Bildung eine Haupt-Fluchtursache für viele Syrer ist.

 

Aus dem gleichen Grund unterstützt kids to life auch in der Türkei gestrandete syrische Kinder, die im Kareem Home oder im Rainbow Center in Gaziantep nahe der syrischen Grenze Zuflucht finden. Im Rainbow Center können sich Straßenkinder, die für ihren Lebensunterhalt betteln gehen, tagsüber aufhalten, eine warme Mahlzeit genießen, auf die Schule vorbereitet werden, sich mit Gleichaltrigen austauschen oder ein Gespräch mit einem psychologisch geschulten Mitarbeiter suchen, um z.B. erlebte Traumata zu überwinden. Hier trägt kids to life alle Kosten für z.B. Umbauten, Miete, Strom, Nebenkosten und finanziert die Lebensmittel.

 

Das Kareem Home ist ein Waisenhaus und hier können die Kinder über die oben genannte Tagesbetreuung hinaus auch den Schulunterricht besuchen. Hier finanziert kids to life die gesamte Lebensmittelversorgung und bezahlt dringend benötigte Umbaumaßnahmen (z.B. Heizung, Trinkwasserversorgung etc.).

 

Hier noch mal eine Übersicht der Hilfsprojekte von kids to life in der Region Syrien-Türkei:

 

                  •Überlebenspakete mit Grundnahrungsmittel in den syrischen Provinzen Idlib, Hama und Aleppo

 

                  •die Gründung und der Unterhalt einer Schule in der Region Idlib/Syrien

 

                  •die Unterstützung von Waisenhäusern für hauptsächlich syrische Flüchtlingskinder in

 

                  •der Türkei (z.B. Kareem Home und Rainbow Center in Gaziantep)

 

                   verschiedene Bildungsprojekte in Istanbul und Gaziantep (z.B. Lieferung von Schulsachen, Schulspeisungen, Instandhaltung und Unterhalt der Schulgebäude etc.)

 

 

 

Ausführliche Texte zu diesen Projekten und Fotos der Paketlieferungen finden Sie im Anhang oder unter http://kids-to-life.de/services/humanitaere-hilfe/.

 

 

Maßgeblich durchgeführt werden alle Projekte von der Leiterin kids to life international Aynur Gündüz. Die Organisation und Koordination der Hilfsleistungen werden anhand von Recherchen und nach Rücksprache mit diversen syrischen und türkischen NGOs an die aktuellen Bedürfnisse der notleidenden Menschen angepasst. Dazu werden die Lieferungen genauestens dokumentiert und mit Spendenformularen und Checklisten die ordnungsgemäße Übergabe kontrolliert.

 

Die hier geleistete direkte Hilfe ist im wahrsten Sinne des Wortes essenziell und kids to life sorgt als verlässlichen Partner für Nachhaltigkeit und gibt den Betroffenen das Gefühl, dass sie sich vom Rest der Welt nicht im Stich gelassen fühlen.

 

Durch die jahrelange Arbeit konnte kids to life ein Netzwerk mit logistischen Möglichkeiten und Kontakten in Syrien und der Türkei auf- und ausbauen. Das ermöglicht die Durchführung von immer neuen humanitären Projekten bei geringen Personal- und Verwaltungskosten.

 

Für die Zukunft werden weitere Spenden und Partner gesucht, die helfen, die Arbeit von kids to life weiter zu führen.

 

 

Die Anton Schrobenhauser-Stiftung kids-to-life engagiert sich seit ihrer Gründung 2003 national und international für benachteiligte Kinder und leistet humanitäre Hilfe vor Ort. Dazu gehört auch die Lieferung von Überlebenspaketen in Krisenregionen: Jährlich werden tausende Überlebenspakete an notleidende Kinder in Syrien verteilt. Verschiedene Bildungsprojekte und die gezielte Unterstützung von Waisenkindern sind weitere wichtige Projekte der internationalen Hilfe von kids to life.

 

Unter kids-to-life.de erfahren Sie alles über die Hilfsprojekte, regelmäßige Updates gibt es auf

 

facebook.com/KIDSTOLIFE.

 

 

Informationen

 

Weitere Informationen erhalten Sie zur Syrienhilfe von

 

Aynur Gündüz

 

Sternstraße 10

 

82008 Unterhaching

 

Tel. 0163-3657505

 

ag@kids-to-life.de

 

 

Spendenkonto

 

Anton Schrobenhauser-Stiftung

 

kids to life

 

Spendenzweck: Syrien

 

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

 

Kto. 9 97 88 00

 

BLZ 702 501 50

 

IBAN DE50 702 501 50 000 997 88

 

BIC BYLADEM1KMS

 

****************

Autorin: Joana Pinheiro - kids to life und Martin Gruber-Stiftung; zusammengestellt von Gert Holle - 28.06.2019