Liebe und Frieden sind möglich

Franz Alt: Der Appell von Jesus an die Welt

Foto: benevento
Foto: benevento

Krieg und Terror beherrschen den politischen Alltag, große Teile der Menschheit leben in Armut, und die Zerstörung der Natur schreitet unaufhaltsam voran. Viele Menschen sind zutiefst verunsichert und suchen Antworten – doch bei wem?

 

                                      

 

In einem fiktiven Gespräch befragt der Jesus-Experte Franz Alt einen modernen Jesus zu den wichtigsten Themen unserer Zeit.Der junge Mann aus Nazareth trat vor 2000 Jahren mit einer unerhörten Botschaft an die damalige Öffentlichkeit:

 

In seiner Bergpredigt verkündete er, dass Liebe, Frieden, die Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit auf Erden möglich sind. Doch Jesus wurde jahrtausendelang falsch interpretiert:Erst jetzt sind die Worte Jesu aus dem Aramäischen übertragen worden  und nicht wie bisher aus der griechischen Übersetzung, die zahlreiche, teils bewusste Fehler enthielt. Aber hat Jesus uns auch heute noch etwas zu sagen?

 

 

 

Es scheint mehr als überfällig, ihn auf  unsere gegenwärtigen Krisen hin zu befragen. Franz Alt, einer der wichtigsten Denker und Publizisten unserer Tage, unternimmt dies in einem fiktiven Gespräch. Anregend und gleichsam beharrlich interviewt er Jesus zu den Themen, die unsere Zukunft bestimmen: Wettrüsten oder Gewaltfreiheit, Wachstum um jeden Preis oder gleiche Chancen für alle, Ausschlachten unseres Planeten oder  Schutz von Klima und Natur. Am Ende steht eine moderne, zeitgemäße und wirkmächtigeBergpredigt, die deutlich macht, dass Frieden, Gerechtigkeit undSchöpfungs-Bewahrung nicht nur irgendwie nötig, sondern konkret möglichnsind.

 

 

 

In „Der Appell von Jesus an die Welt“ macht Franz Alt deutlich, was uns Jesus heute sagen würde, angesichts von Krieg, Terror, Turbokapitalismus, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung. Franz Alt stellt in diesem Appell einen Jesus vor, der nicht nur religiös spricht, sondern auch politisch, der nicht nur Bibelgeschichte kennt, sondern eben auch die Ereignisse der Gegenwart. In einer einzigartigen Verknüpfung von beidem zu einer Art Lösungsansatz, zeigt er uns, wie den jeweiligen Problemen unserer Welt beizukommen ist.

 

Franz Alt, geboren 1938, studierte unter anderem Theologie in Freiburg und Heidelberg. 35 Jahre arbeitete er beim SWR, unter anderem als Moderator des Politmagazins Report.

 

In seiner langjährigen Karriere als Journalist und Autor zeigte er sich immer wieder als kritischer Geist, der gängige Lesarten inUmwelt- und Friedenspolitik infrage stellte. Seine Bücher (u.a. mit dem Dalai Lama und Michail Gorbatschow) erreichen eine Millionenauflage. Für seine Arbeit und sein Engagement erhielt der Autor zahlreiche Preise, u. a. den Adolf-Grimme-Preis, die Goldene Kamera, den Deutschen Solarpreis und den Umweltpreis der deutschen Wirtschaft. Franz Alt lebt und arbeitet in Baden-Baden.

 

 

 

 

Franz Alt

 

Der Appell von Jesus an die Welt

 

Benevento Verlag

 

Hardcover,

 

116 Seiten

 

ISBN: 978-3-7109-0030-3

 

| 10 EUR; 13,90 CHF

 

E-Book ISBN: 978-3-7109-5048-3

 

| 5,99 EUR; 10 CHF

 

 

 

**************

 

Autor: benevento Verlag; zusammengestellt von Gert Holle – 23.02.2018