Die spirituelle Bedeutung von Heiligtümern

Hüter der heiligen Stätten

Foto: polyband
Foto: polyband

 

Die dreiteilige BBC-Dokumentation nimmt einen mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Heiligtümern der Welt, die für viele Menschen auch heute noch eine tiefe spirituelle Bedeutung haben.  Ob Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus, oder auch Sikhismus und die Jüdische Religion – unter allen Religionsgemeinschaften leben Menschen, die ein außergewöhnlich inniges Verhältnis zu ihren Kultstätten haben.

In Angkor Wat in Kambodscha, dem größten religiösen Denkmal der Welt, sorgen wagemutige Gärtner dafür, dass der Dschungel die Tempelanlagen nicht zurückerobert. Bei einer Osterprozession in Málaga tragen 260 Männer eine fünf Tonnen schwere Marienstatue durch die Straßen. Ein junger Muslim hilft bei der Renovierung der komplett aus Lehm errichteten Großen Moschee von Djenne in Mali, um seine Aussichten auf einen Platz im Paradies zu verbessern. An den heiligen Nachi-Wasserfällen in Japan nimmt ein Shinto-Anhänger an einer kräftezehrenden Zeremonie teil, um das Wohlergehen seines Landes für ein weiteres Jahr zu sichern.

Eine zum Nachdenken anregende Doku-Serie, nach der die spirituellen Wahrzeichen der Weltreligionen in neuem Licht erscheinen.

 

Genre:        Dokumentation
Kultur & Gesellschaft

 

Land:          Großbritannien

 

Regie:         Russell Leven

 

Produktion:  BBC Studios

 

Originaltitel: Earth's Sacred Wonders - Season 1

 

EAN Code:   4006448770334

 

VÖ-Datum:   25.09.2020

 

FSK:             INFO-Programm

 

Laufzeit:       ca. 150 Min. (3 x 50 Min.)

 

Bildformat:    16x9 anamorph (1,78:1)

 

Sprache:       Deutsch
Dolby Digital 2.0

 

                    Englisch
Dolby Digital 2.0

 

Ländercode: 2

 

Anzahl Discs:          1

 

Verpackung: Softbox

 

***************

Autor: polyband; zusammengestellt von Gert Holle - 24.09.2020