Briefwechsel zwischen Pfarrer Mathei und Robert Spaemann

Leben Sie wohl, lieber Pfarrer!

Foto: Österreichische Literaturgesellschaft
Foto: Österreichische Literaturgesellschaft

»Leben Sie wohl, lieber Pfarrer! Das war ein Grußwort von Robert Spaemann in unserem Briefwechsel von 1980 bis 2017. Der erste Teil des Buches enthält meine Briefe an ihn zum Thema Hoffnung bei Gabriel Marcel und Ernst Bloch. Der zweite Teil ist der Briefwechsel mit Reflexionen über Liturgie, Zölibat, Frauenpriestertum, Euthanasie, Kreuzesopfer, Kirchensteuer, Papst Benedikt und Papst Franziskus, der Letzte Gottesbeweis, sein Leben als Witwer …« 

 

Die Spuren früherer Überlegungen von Ihnen und von mir verdienen es, aufgehoben zu werden. (R. Spaemann)

 

Lassen Sie sich von diesem überaus einzigartigen Buch von Herrn Pfarrer Mathei überraschen. Es ist ein zeitloses Dokument einer langen Brieffreundschaft zwischen ihm und dem Philosophen Robert Spaemann, die über die Banalitäten des Alltags hinausgehen. Es birgt philosophische Erklärungsversuche zum Kreuzopfer Jesu Christi und auch die inneren Vorgänge eines Priesters bei der Messe.

 

Besonders bemerkenswert an diesem Buch ist nicht nur dessen Inhalt, sondern auch die Erscheinungsform. Die teilweise handgeschriebenen Briefe wurden nicht abgetippt, sondern sind in dem Buch so, wie sie verschickt worden sind, mit all den Notizen –schnörkellos echt!

 

Tauchen Sie ein in diese besondere Freundschaft zweier Intellektueller, die sich das Suchen und Finden von Erklärungen auf höchster Ebene zu eigen gemacht haben.

 

 

 

Leben Sie wohl, lieber Pfarrer!

Philosoph Robert Spaemann

Pfarrer Peter Mathei

Briefe 1980 – 2017

Mit 13 Briefen zum Thema Hoffnung bei Gabriel Marcel und Ernst Bloch

gebunden, 222 Seiten, 19,40€

Artikelnummer: 978-3-03886-028-0

 

Über die Österreichische Literaturgesellschaft
Der Verlag der Österreichischen Literaturgesellschaft vereint unter seinem Dach Autoren ganz verschiedener Genres. Politik, Geschichte, Biografien, Belletristik und Kinderbücher finden sich im Programm. Allen ist eines gemeinsam – es sind besondere Titel mit teils außergewöhnlichen Hintergründen. Dieser anspruchsvolle und exklusive Mix hebt die Österreichische Literaturgesellschaft vom klassischen Verlags-Mainstream ab. Unbekannte Autoren erhalten ebenso wie Erfolgsautoren oder prominente Personen die Möglichkeit, sich mit ihrem Buch zu verewigen. 

Erfahren Sie mehr unter www.literatur-gesellschaft.at

 

 

*******************

Autor: Österreichische Literaturgesellschaft; zusammengestellt von Gert Holle - 28.11.2019