FÜNF ERLEBNISSE MIT DEN WELTRELIGIONEN

MENSCH SUCHT SINN

Foto: Gabriel
Foto: Gabriel

 

Bekannte und neue Autoren versetzen sich in fünf Erzählungen zu den Weltreligionen (Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum) in Jugendliche hinein, die sich ihrer eigenen Religion wieder oder zum ersten Mal annähern.

 

Unterhaltsam und eindringlich, mitreißend und kenntnisreich erzählen sie von dem besonderen Kern der jeweiligen Religion, ohne das Verbindende der Weltreligionen aus dem Blick zu verlieren.

 

Ghazi Abdel-Qadir, Vanamali Gunturu, Hanna Jansen, Judith Klein, Sybil Rosen, Eva Schöffmann-Davidov

 

Mensch sucht Sinn

Fünf Erlebnisse mit den Weltreligionen

 

Ab 12 Jahre

176 Seiten, mit

schwarz-weißen IllustrationenFormat:

173 x 245 mm ISBN:

978-3-522-30463-4 Preis:

 14,99€

Gabriel Verlag

 

 

Fünf Religionen - eine Sehnsucht

 

"In den fünf Geschichten der Anthologie 'Mensch sucht Sinn' werden die fünf Weltreligionen lebendig. Die Erlebnisse der Jugendlichen helfen besser als manche Theorien der Alten zum gegenseitigen Verständnis. In einer konfliktgeladenen Welt ist solch ein Buch ein wichtiges Instrument der Friedenspädagogik." Prof. Dr. Hans Küng.

 

Kalpana, Tarik, Shannon, Simon und Schoscha haben etwas gemeinsam. Sie sind alle auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, jeder und jede von ihnen in einer anderen Religion. Angetrieben von einer Sehnsucht und voller Zweifel nähern sie isch der eigenen Religion wieder oder zum ersten Mal.

 

--> Blick ins Buch

 

Die Autoren

Ghazi Abdel-Qadir

 

Ghazi Abdel-Qadir wurde 1948 in Palästina geboren. Der renommierte Erzähler lebt seit vielen Jahren in Deutschland und publiziert in deutscher Sprache. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurden ihm viele Preise verliehen, unter anderem der Zürcher Kinderbuchpreis La vache qui lit 1994 und der Friedrich-Gerstäcker-Preis 1992. Zweimal waren seine Werke auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Er studierte Islamwissenschaften und Evangelische Theologie.

 

Vanamali Gunturu

 

Dr. Vanamali Gunturu wurde 1956 in Nellore, Indien, geboren. Er studierte Geschichte, Englische Literatur und Sanskrit Literatur in Hyderabad und promovierte in München im Fach Philosophie. Er veröffentlicht seit einigen Jahren Bücher für Erwachsene, unter anderem über Mahatma Gandhi und über den Hinduismus bei Diederichs. Um den Hinduismus geht es auch in seiner Geschichte in dieser Anthologie.

 

Hanna Jansen

 

Hanna Jansen wurde 1946 in Diepholz geboren und wuchs in Osnabrück auf, wo sie später auch studierte. 1968 ging sie zur Referendarausbildung ins Rheinland und arbeitete lange Jahre als Lehrerin und Moderatorin für Lehrerfortbildung in Köln. Ihre vielfältigen Erfahrungen aus Unterricht und Fortbildung machte sie sich als Autorin für Schulbücher und didaktische Schriften zunutze. Zehn Jahre war sie in einem Autorenteam für einen großen Schulbuchverlag tätig und schrieb Texte für Sprachbücher. Im Anschluss daran widmete sie sich zunehmend dem kreativen Schreiben, mit dem sie ihren lang gehegten Wunsch, künstlerisch tätig zu sein, endlich verwirklichte. Ursprünglich wollte sie Schauspielerin werden.

 

 Sie lebt mit ihrem Mann in Sassen. Elf Kinder aus aller Welt, überwiegend aus Afrika, fanden bei ihnen ein neues Zuhause. Das vielfältige Leben mit ihrer Großfamilie gibt ihr immer wieder neue Impulse, sich beim Schreiben den Erfahrungen von Kindern und jungen Erwachsenen intensiv zu nähern.

 

 Der Roman „Über tausend Hügel wandere ich mit dir“ wurde er mit dem „Buxtehuder Bullen" ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt.

 

 Hanna Jansen, deren Buch „Over a thousand hills I walk with you“ bei Carolrhoda Books im April 2006 erschien, wurde vom PEN Club zum New Yorker Literatur-Festival 2006 eingeladen.

 

www.hannajansen.de

 

Judith Klein

 

Judith N. Klein studierte Romanistik, Sozialwissenschaften und Judaistik. Nach Tätigkeiten in Deutschland, Israel und Frankreich sowie einer Habilitation über „Literatur und Genozid“ wandte sie sich dem Übersetzen und Schreiben literarischer Texte zu. Im Jahre 2001 war die Autorin Stipendiatin im Rahmen des Literaturförderungsprogramms der Stiftung Niedersachsen. Judith N. Klein lebt in Paris und Osnabrück.

 

Sybil Rosen

 

Sybil Rosen ist Amerikanerin. Sie wuchs in einem jüdischen Elternhaus auf und wandte sich als Erwachsene dem Buddhismus zu. Heute arbeitet sie als Drehbuch- und Jugendbuchautorin. Bei Urachhaus erschien ihr autobiographisches Jugendbuch „Speed of Light“, in dem ein Mädchen von seiner Jugend mit einer Überlebenden des Holocausts erzählt. Ihre Erzählung für die Anthologie „Mensch sucht Sinn“ wurde von der renommierten Übersetzerin Cornelia Holfelder-von der Tann ins Deutsche übertragen.

 

Eva Schöffmann-Davidov

 

Eva Schöffmann-Davidov, geboren 1973, hat schon als Kind alles gezeichnet, was ihr vor den Pinsel kam. Nach dem Abitur besuchte sie die Freie Kunstwerkstatt in München und studierte anschließend Gestaltung und Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Augsburg. Seit ihrem Diplom 1998 illustriert sie mit großem Erfolg vorwiegend Kinder- und Jugendbücher und unterrichtet als Dozentin für Zeichnen an der Fachhochschule für Gestaltung in Augsburg.

*************************************************************

Autor: Gabriel Verlag (Thienemann-Esslinger); zusammengestellt von Gert Holle