Kultorte und Kulte im und um das Legionslager

Religion im römischen Vindonissa

Foto: Gesellschaft Pro vindonissa
Foto: Gesellschaft Pro vindonissa

Das Forschungsfeld «Militär und Religion» blieb bisher weitgehend Gegenstand althistorischer Untersuchungen. Welche Fundstelle, wenn nicht das Legionslager in Vindonissa mit seinen Zivilsiedlungen, hätte das Potenzial, in diesem Forschungsfeld mit einem multidisziplinären Ansatz eine Wende einzuleiten?

 

Seit 150 Jahren sind in Vindonissa und seinem Umfeld wiederholt Baustrukturen und unzählige Funde zutage gekommen, die ein weites Spektrum von Orten und Formen ritueller Kommunikation dokumentieren. Sie reichen von Zeugnissen privater Frömmigkeit in und außer Haus bis hin zu kollektiven Handlungen an öffentlichen und gemeinschaftseigenen Kultplätzen im Rahmen der verschiedenen, sich in diesem Lebensraum bewegenden sozialen, zivilen und militärischen Grup-pierungen aus der Zeit des 1. bis 3. Jahrhunderts n. Chr. Wie die jüngsten Funde – eine bislang einzigartige rituelle Deponierung von verbrannten Lammkeulen, Lampen und Münzen – zeigen, harren im Boden von Vindonissa zweifellos noch viele weitere Zeugnisse religiöser Kommunikation ihrer Entdeckung und Entschlüsselung.

 

Andrew Lawrence vermittelt punktuelle Einblicke in den religiösen Alltag der Bewohnerinnen und Bewohnern von Vindonissa, im Kontext von Zeit und Raum und dynamischem Sozialgefüge. Die Kulttopografie des militärischen und zivilen Vindonissa wird in zeitlicher Tiefe erschlossen und katalogisiert. Der Einbezug weiterer spezifischer Fundgattungen, deren kultische Konnotationen über Formen bzw. Dekor und/oder Aufschriften gegeben sind oder vermutet werden, verdichtet und ergänzt das gewonnene Bild mit weiteren und anderen Spuren individueller Gesten und gemeinschaftlicher Rituale.

 

Religion in Vindonissa ist der 24. Band der Publikationsreihe «Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa». Das Buch entstand in Kooperation mit LIBRUM Publishers & Editors, Basel, Frankfurt a.M.

 

 

Publiziert auf dem «Goldenen» Open Access Weg

 

Die Publikation Religion in Vindonissa ist als Printausgabe erschienen und kann gleichzeitig Open Access kostenlos genutzt werden. Damit unterstützen Herausgeber und Verlag den internationalen wissenschaftlichen Diskurs und die Forderung universitärer Einrichtungen nach freiem Zugang zu wissenschaftlicher Literatur. Die Publikation ist mit einer Creative Commons Attribution 4.0 International License geschützt. Zur Open-access-Version

 

Ein Buch für die Archäologie in Forschung und Lehre.

 

Erhältlich im Buchhandel oder bei www.librumstore.com

 

 

Andrew Lawrence

 

Religion im römischen Vindonissa

 

Kultorte und Kulte im und um das Legionslager

 

 

Mit Beiträgen von: Örni Akeret, Sabine Deschler-Erb, Simon Kramis

 

Herausgeber: Gesellschaft Pro Vindonissa

 

Format: A4

 

Anz. Seiten: 240 Seiten, Hardback

 

Sprache: Deutsch, mit englischer, französischer und italienischer

 

Zusammenfassung

 

Buchhandelspreis: € 55.—/CHF 55.—

 

ISBN: 978-3-906897-29-5

 

DOI: 10.19218/3906897295

 

(Tabellen:10.19218/3906897296, 10.19218/3906897297)

 

***************

 

Autor: Gesellschaft Pro vindonissa; zusammengestellt von Gert Holle – 17.01.2019