Unternehmer und die katholische Soziallehre

Viel Feind, wenig Ehr

Foto: Grünewald Verlag
Foto: Grünewald Verlag

 

Mit einem Vorwort von Ursula Nothelle-Wildfeuer

 

 

Kirche und Wirtschaft haben es nicht leicht miteinander. Die Aussage von Papst Franziskus, dass »diese Wirtschaft tötet«, verdeutlicht die Spannungen in besonderer Weise. Doch wird diese Behauptung der Wirklichkeit gerecht? Und wie ist es zu ihr gekommen? Schon die katholische Soziallehre stellt Ansprüche an Wirtschaftsunternehmen, weitgehend ohne die Erfordernisse unternehmerischen Handelns zu würdigen.

Wolfgang Bernhardt geht Gründen und Hintergründen einer schwierigen Geschichte nach. Er verweist auf den Beitrag vor allem mittelständischer Unternehmen zum Gemeinwohl. Und er zeigt auf, dass sich Gewissensentscheidungen von – zumal gläubigen – Unternehmerpersönlichkeiten nicht mit pauschalen Schlagworten beurteilen lassen.

 

 

 

 

  • Thema Kirche und Wirtschaft
  • überzeugender Autor
  • pointierte Position

 

 

 

Wolfgang Bernhardt

Viel Feind, wenig Ehr

Unternehmer und die katholische Soziallehre

 

Mit einem Vorwort von Ursula Nothelle-Wildfeuer

 

 

1. Auflage 2017

 

Format 14 x 22 cm

 

144 Seiten

 

Hardcover

 

ISBN: 978-3-7867-3143-6

 

€ 20,00

 

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

 

 

 

*******************

 

Autor: Grünewald Verlag; zusammengestellt von Gert Holle – 29.11.2017