Pink Ribbon Botschafterinnen Carla von Bergmann, Gudrun Landgrebe, Sylvie Meis und Nicole Staudinger

Start des Internationalen Brustkrebsmonats im Steigenberger Frankfurter Hof

Nicoel Staudinger, Sylvie Meis, Gudrun Landgrebe, Christina Kempkes, Carla von Bergmann, Spiridon Sarantopoulos Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Nicoel Staudinger, Sylvie Meis, Gudrun Landgrebe, Christina Kempkes, Carla von Bergmann, Spiridon Sarantopoulos Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

(Frankfurt am Main/jupr) - "Vor 10 Jahren war ich auch auf einer Pink Ribbon Veranstaltung, meine Wimpern waren geklebt, ich trug eine Perücke und wusste nicht mehr, wie mein Leben nach Brustkrebs weitergehen sollte und wie wichtig es immer wieder ist, dass Brustkrebs rechtzeitig erkannt wird," so Sylvie Meis, Pink Ribbon Botschafterin, in der Talkrunde zur Startschuss-Veranstaltung anlässlich des Internationalen Brustkrebsmonats im Steigenberger Frankfurter Hof.

Mit dabei ebenso die prominenten Pink Ribbon-Botschafterinnen Model Carla von Bergmann, Schauspielerin Gudrun Landgrebe und Nicole Staudinger. Gemeinsam mit Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos wurde die pinkfarbene Beleuchtung des denkmalgeschützten Hauses in Frankfurt am Main zum pinkfarbenen Leuchten gebracht. 50 Lichter werden jetzt im Oktober das gesamte Außengebäude in Pink erstrahlen lassen. Zugleich ist dies der Beginn einer umfangreichen Spendenaktion, die das renommierte Hotel für die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland organisiert. Der Steigenberger Frankfurter Hof macht bereits im fünften Jahr auf die wichtige Bedeutung der Brustkrebs-Früherkennung aufmerksam.

Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos: „Wir möchten ein Zeichen setzen! Wenn es uns gut geht und wir wunschlos glücklich sind, dann vergessen wir schnell, dass es auch andere Seiten des Lebens gibt. Und beinahe jeder von uns, hat in seinem Umfeld eine Frau, die an Brustkrebs erkrankt ist oder war. Auch in meiner Familie gab es eine Erkrankung. Durch eine Früherkennungsuntersuchung konnte die Krankheit sehr schnell festgestellt und schließlich geheilt werden. Doch ich habe erlebt, wie sehr dies nicht nur das Leben der betroffenen Frauen, sondern auch das ihrer Familie und ihrer Freunde verändern kann.“

Die prominenten Pink Ribbon Botschafterinnen Carla von Bergmann, Best Age Model; Gudrun Landgrebe, Schauspielerin; Sylvie Meis, Moderatorin; Nicole Staudinger, Bestsellerautorin, unterstützen diese Spendenaktion.

Carla von Bergmann Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Carla von Bergmann Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

Dazu Best Age Model Carla von Bergmann: „Hoffnung geben und den Mut, die Verantwortung für unser Leben in die eigene Hand zu nehmen. Diese Gedanken, dieses Bewusstsein möchte ich verbreiten. Die Angst nehmen. Ich empfinde es wirklich als eine große Ehre, Pink Ribbon dabei helfen zu dürfen!“

 

Schauspielerin Gudrun Landgrebe erklärt: Die Früherkennung von Brustkrebs ist außerordentlich wichtig, und mir liegt die Aufklärung in dieser Sache sehr am Herzen. Zumal ich einige Frauen kannte, die die Erkrankung nicht überlebt haben. Und ich frage mich, ob bei rechtzeitiger Diagnose dieser schlimme Krankheitsverlauf nicht hätte verhindert werden können. Ebenso jedoch kenne ich Frauen, die die angebotenen Untersuchungen zur Früherkennung regelmäßig nutzen – bei denen eine Erkrankung festgestellt wurde und die durch die Möglichkeiten der Behandlung vollkommen gesund geworden sind.“

„Ich unterstütze Pink Ribbon Deutschland, weil ich genau weiß, wie wichtig die Früherkennung für meine eigene Genesung war“, betont Moderatorin und Model Sylvie Meis.

Nicole Staudinger, Pink Ribbon Botschafterin im Steigenberger Frankfurter Hof Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Nicole Staudinger, Pink Ribbon Botschafterin im Steigenberger Frankfurter Hof Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

Buchautorin Nicole Staudinger sagt: „Meine Welt brach von jetzt auf gleich, binnen Stunden, zusammen. Und ein Jahr später war sie wieder heile. Ohne eigenes Abtasten würde meine Welt aber heute vermutlich nicht mehr existieren. Pink Ribbon schafft ein Bewusstsein für diese schlimme, potentiell lebensbedrohliche Erkrankung. Und manchmal kann ein einfaches Abtasten – wie in meinem Fall – lebensrettend sein.“

Jutta Failing, Sylvie Meis, Jane Uhlig im Steigenberger Frankfurter Hof Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Jutta Failing, Sylvie Meis, Jane Uhlig im Steigenberger Frankfurter Hof Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

Carla von Bergmann, Gudrun Landgrebe, Sylvie Meis und Nicole Staudinger werden an diesem Abend nicht nur für einen Fototermin zur Verfügung stehen, sondern auch über ihre persönliche Einstellung und Erfahrungen zum Thema Brustkrebs sprechen.

Christina Kempkes, Pink Ribbon Verein mit Bloggerinnen und Jane Uhlig Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
Christina Kempkes, Pink Ribbon Verein mit Bloggerinnen und Jane Uhlig Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

  „Wir sind sehr dankbar für dieses schöne, persönlich geprägte Engagement und hoffen, dass hier auch in diesem Jahr wieder viel Aufmerksamkeit geschaffen werden kann. Denn die Früherkennung von Brustkrebs kann Leben retten. Der Oktober steht in jedem Jahr im Zeichen der pinken Schleife und gilt als internationaler Brustkrebsmonat. Nichtsdestotrotz werben wir dafür, während des ganzen Jahres aufmerksam zu sein und sich regelmäßig und ohne Angst mit der eigenen gesundheitlichen Vorsorge zu befassen,“ erklärt Christina Kempkes, Kommunikationsleitung Pink Ribbon Deutschland.

PR-Lady Jane Uhlig Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin
PR-Lady Jane Uhlig Foto: Jane Uhlig PR Khan Sahin

Brustkrebs ist in den westlichen Staaten die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Statistisch erkrankt jede achte Frau in Deutschland im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Allein in Deutschland sind das jährlich rund 70.000 Neuerkrankungen.

 

Engagement Steigenberger Frankfurter Hof im Oktober:
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen pinkfarbene Schleifen
• In der Brasserie Moderne OSCAR's wird ein "Pinkes Menü" angeboten,
ein Teil der Einnahmen wird gespendet
• In der Autorenbar wird es einen „Pinken Cocktail“ und eine „Pinke Tea
Time“ geben, ein Teil der Einnahmen wird gespendet
• In THE SPA im Steigenberger Frankfurter Hof wird eine „Pinke Massage“
angeboten, ein Teil der Einnahmen wird gespendet

 

 

Über Pink Ribbon Deutschland:
Seit den 90er-Jahren wird die pinkfarbene Schleife „Pink Ribbon“ weltweit als Symbol für das Engagement gegen Brustkrebs eingesetzt, nachdem die US-Amerikanerin Charlotte Haley erfolgreich Ansteckschleifchen angefertigt
hatte, um auf die aus ihrer Sicht seinerzeit nicht zielführende Mittelverwendung des National Cancer Institute aufmerksam zu machen. Seit 2010 schafft die gemeinnützige Kommunikationskampagne Pink
Ribbon Deutschland mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs in Deutschland: für gesunde Frauen im Hinblick auf die Früherkennung der Krankheit, für Betroffene und ihre Familien und auch für deren Umfeld.
Der Slogan der Kampagne in Deutschland lautet: „Brustkrebs-Früherkennung? Hinfühlen statt Wegsehen!“ Er soll Frauen daran erinnern, dass Ärzte Frauen bereits ab einem Alter von 30 Jahren eine jährliche
Vorsorgeuntersuchung empfehlen und diese auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird. Darüber hinaus können Frauen durch das monatliche Abtasten der Brust selbst dazu beitragen, einen eventuellen
Krebs rechtzeitig zu entdecken – circa 80 Prozent der Mammakarzinome fallen bei solch einer Selbstabtastung auf. Die Pink Ribbon Kampagne in Deutschland ist langfristig und ganzjährigangelegt, denn Brustkrebs soll nicht nur im „Brustkrebsmonat Oktober“ thematisiert werden. Die Kampagne wird über Sponsoren finanziert und
entwickelt gemeinsam mit den Trägern Projekte, die das bürgerliche Engagement fördern. So wird einerseits die öffentliche Wahrnehmung gesteigert, anderseits kann jeder direkt mitmachen. Dazu gehört es, sich beispielsweise mehr zu bewegen und somit das eigene Krebsrisiko zu senken. Mehr Aufmerksamkeit für das Thema führt aber auch zu mehr Aufmerksamkeit für betroffene Familien im eigenen Umfeld – denen jede Unterstützung in ihrem erschwerten Alltag hilft. Pink Ribbon Deutschland erreicht eine unvergleichliche Kommunikationsbreite. Unzählige Menschen können durch diese gemeinsame Arbeit jedes Jahr in ihrer Lebenswelt erreicht werden. Denn jeder Mensch, der aufgrund der Kommunikation von Pink Ribbon Deutschland beginnt, den eigenen Körper bewusster wahrzunehmen, hat den ersten Schritt hin zur Früherkennung getan. Jeder Kontakt zählt.

 

Offizielle Webseiten und Social Media:
www.pinkribbon-deutschland.de
www.schleifenroute.de
www.pink-kids.de
www.facebook.com/PinkRibbonDeutschland
www.instagram.com/pinkribbon.deutschland

 

***************

Autorin: Jane Uhlig PR / Fotos: Jane Uhlig PR/ Khan Sahin; zusammengestellt von Gert Holle - 5.10.2019