EKD-Newsletter Nr. 533, 07. Februar 2017

Foto: Thomas Philipp
Foto: Thomas Philipp

Lutherdekade und Reformationsjubiläum

 

 

 

 

 

Mit einer EKD-Delegation hatten unter anderem der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, und seine Stellvertreterin Annette Kurschus eine Audienz bei Papst Franziskus in Rom. Es ging um Ökumene, Abendmahl und das Reformationsjubiläum.

 

Editorial

 

 

*********************************

 

 

 

 

 

 

Zum Höhepunkt der Feiern des 500. Reformationsjubiläums werden Hunderttausende Menschen in Wittenberg erwartet. Der Ticketverkauf für die rund 260 Sonderzugfahrten der Deutschen Bahn zum Festgottesdienst am 28. Mai 2017 in der Lutherstadt Wittenberg hat begonnen. Die Deutsche Bahn will nach eigenen Angaben ein „S-Bahnnetz für einen Tag“ schaffen und Fahrzeuge aus dem gesamten Bundesgebiet nach Mitteldeutschland bringen. Der Verkauf der Sonder-Tickets für die Shuttle-Züge ist ausschließlich auf der Internetseite des Vereins Reformationsjubiläum 2017 möglich: r2017.org/anreise.

 

 

epd-Meldung

*********************************

 

 

 

 

 

 

Am 29. Januar 1499 wurde Katharina von Bora geboren, die als Ehefrau Martin Luthers in die Geschichte einging. Mehr als 500 Jahre später sind Menschen immer noch von ihr inspiriert – zum Beispiel Schauspielerin Karoline Schuch. Die spielt Katharina Luther im gleichnamigen Film, der am 22. Februar bei der ARD Premiere feiert.

 

Editorial

 

*********************************

 

 

 

 

 

Es wird groß: Konfirmandencamps, Weltausstellung Reformation, Europäischer Stationenweg, der Abschlussgottesdienst zum Deutschen Evangelischen Kirchentag – im Jubiläumsjahr ballen sich die Großveranstaltungen. Tatkräftige Unterstützung erhalten die Veranstalter von hunderten Freiwilligen aus dem In- und Ausland. Für beide Seiten ein Gewinn.

 

Editorial

 

*********************************

 

Ausland

 

 

 

 

 

Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Gerhard Ulrich, hat dazu aufgerufen, Klimaflüchtlingen mehr Schutz zu gewähren. „Auch sie sind Flüchtlinge. Nicht politisch verfolgt, aber vom Klima genauso bedroht wie andere durch Terrormilizen“, sagte Ulrich im schwedischen Höör bei einer Konsultation des Lutherischen Weltbundes (LWB).

 

epd-Meldung

*********************************

 

 

 

 

 

 

Nach dem Gedenken zum 100. Jahrestag des Genozids im damaligen Deutsch-Südwestafrika 2004 hatten Kirchen und Missionswerke in Deutschland und Namibia in den Jahren 2007 bis 2015 einen Studienprozess initiiert. Es ging um die Rolle der Kirchen von den Anfängen des Kolonialismus bis in die Apartheitszeit. Nun fand eine weichenstellende Konsultation zu den Auswirkungen und Konsequenzen des Genozids statt.

 

News

 

*********************************

 

Medien

 

 

 

 

 

Die Fastenaktion der evangelischen Kirche steht 2017 unter dem Motto „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“. Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf alles verlieren – nur nicht die Zeit. Viele lesen ihre Mails schon auf dem Weg ins Büro, auf dem Smartphone. Damit sie sofort loslegen können, wenn sie ankommen. Die Fastenaktion 2017 ruft auf zu einer Zeit der Entschleunigung, des Innehaltens, des Nachdenkens.

 

www.siebenwochenohne.de

*********************************

 

 

 

 

 

 

Mit Grundlagentexten und praktischen Anregungen wendet sich das Werkheft „Sorgende Gemeinde werden. Grundlagen – Konzepte – Material“ der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit (EAfA) an Kirchengemeinden und Kirchenkreise. Anlass ist der Siebte Altenbericht der Bundesregierung. Das Werkheft will Kirchengemeinden anregen, sich über den eigenen Beitrag für zukunftsfähige Gemeinschaften in Kooperation mit anderen Einrichtungen, Verbänden und Vereinen vor Ort zu verständigen.

 

Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit

*********************************

 

Kirchenpolitik

 

 

 

 

 

Die EKD und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) trauern um den Theologen und früheren Präsidenten des Lutherischen Kirchenamts, Günther Gassmann. Gassmann, der das Kirchenamt von 1976 bis 1982 leitete, ist am 11. Januar 2017 im Alter von 85 Jahren in Tutzing verstorben.

 

Pressemitteilung

*********************************

 

 

Stiftungen

 

 

 

 

 

Vor wenigen Wochen erst wurde die Weimarer Stadtkirche nach langer Sanierungszeit wieder eingeweiht, schon kann sie erneut einen großen Erfolg feiern: St. Peter und Paul ist die „Kirche des Jahres 2016“ der von der EKD getragenen Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa). Mehr als 1000 Stimmen in der bundesweiten Abstimmung entfielen auf die spätgotische Hallenkirche, in der schon Martin Luther und Johann Gottfried Herder predigten. Die beliebteste Dorfkirche steht in Schwanefeld in Sachsen-Anhalt, auf Platz drei folgt die Dorfkirche im mecklenburgischen Rethwisch.

 

Pressemitteilung

*********************************

 

Worte zum Tag

 

Gott spricht:
Ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben
(Ez 36,26 Luther 2017)

 


EKD-Newsletter

 

herausgegeben von:

 

Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: 0800 - 50 40 60 2
E-Mail: info@ekd.de
Impressum

 

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de