INFORMATIONSSERVICE DER RELAISSTATION ÖFFENTLICHKEITSARBEIT 29/17, 12. Oktober 2017

 

===================================================
1. KAMPAGNEN - AKTIONEN - INITIATIVEN - PROJEKTE
===================================================

 


AKTION ZUM BUSS- UND BETTAG 2017

 

Auf Initiative der Landeskirchen von Kurhessen-Waldeck, in Hessen-Nassau, in Bayern und in Baden wird es auch in diesem Jahr eine Aktion zum Buß- und Bettag am 22. November 2017 geben, um die öffentliche Wahrnehmung und bleibende Bedeutung des Feiertags zu fördern. Diesmal lautet das Motto „Um Gottes Willen“. Im Zentrum der Aktion steht die Internetseite: Hier kann man Wünsche und Klagen aufschreiben und Gebete anderer teilen oder im Chat erleben, nicht allein zu sein. Und man kann sich selbst die Frage stellen: „Wann war ich zum letzten Mal in einer Kirche, um Gottes Nähe zu spüren?“

 

Angeboten werden wieder zahlreiche Impulse und Materialien zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema und Materialien zur Gestaltung des Tages. Das Gebetsheft und eine Arbeitshilfe für Gottesdienste stehen zur Ansicht in der Datenbank und weitere Materialien wie Plakate und Banner zum Download auf der Webseite.

 

Internet: http://www.ekkw.de/busstag/17/index.php

 

===================================================

 


ÖKUMENISCHE AKTION „WEIHNACHTEN WELTWEIT“

 

Pflanzen für die Krippe ziehen, Süßigkeiten aus einer Pappfigur befreien oder als Engel verkleidet in den Gottesdienst gehen – das sind drei Beispiele, wie außerhalb Deutschlands Weihnachten gefeiert wird. Erzählt werden die Geschichten von Kindern aus dem Libanon, aus Mexiko und Tansania in den Materialien der ökumenischen Mitmachaktion „Weihnachten Weltweit“. Träger der Aktion sind die Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt, Misereor und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Offizieller Start ist am 28. November 2017 in Essen.

 

Im Mittelpunkt der Mitmachaktion steht fair gehandelter Weihnachtsschmuck (Kugeln, Sterne und Engel), die Kinder durch Bemalen, Bekleben oder Umwickeln zu einem Individuellen Weihnachtsgeschenk machen können.

 

Auf der Website finden sich neben Geschichten für Kinder über das Weihnachtsfest in anderen Ländern auch pädagogisches Material und Anregungen für die Gruppenarbeit in Kindertagesstätten und im Kindergottesdienst. So zum Beispiel Mal- und Basteltipps, Vorlesegeschichten rund ums „faire“ Weihnachtsfest, Lieder, Texte und Noten.

 

Flyer und Poster stehen in der Datenbank. Das Logo der Aktion, Fotos und weitere Materialien findet man im Internet.

 

Internet: https://www.weihnachten-weltweit.de/

 

===================================================

 


SAMMELAUSSTELLUNG #SPENDELICHT

 

Studierende der Beuth Hochschule für Technik Berlin wollen vom 15. bis 26. Oktober 2017 in Berlin mit der Fotoausstellung „Lichtraum“ unter dem Motto #SpendeLicht für die Bahnhofsmission Zoo der Berliner Stadtmission sammeln. Ihnen geht es darum, dunkle Winkel auszuleuchten und aufmerksam zu machen auf diejenigen, die in der Kälte nicht einfach ihre Heizung aufdrehen können. Dafür sensibilisiert werden sollen vor allem junge Leute, die gern mal wegschauen – oder auf ihr Smartphone. Der gesamte Erlös aus den Fotoarbeiten, die alle Unikate sind, wird der Bahnhofsmission am Zoo gespendet.

 

Mit der Sammelausstellung geht der Jahrgang 2015 des Bereichs Fotografie des Studiengangs Screen Based Media einen neuen Schritt, indem die Arbeiten in Eigeninitiative öffentlich für einen guten Zweck gezeigt werden. Kuratiert wird die Ausstellung von Friedrich Bungert, der sich seit Jahren ehrenamtlich für die Bahnhofsmissionen Zoo und Hauptbahnhof engagiert und die Ausstellung mit Kommilitonen erarbeitet hat. 

 

Internet: http://www.kuehlhaus-berlin.com/aktuelle/fotoausstellung-lichtraum-beuth-hochschule/
https://www.facebook.com/events/341119179670350/

 

===================================================
2. VERSCHIEDENES IN KÜRZE
===================================================

 


JAHRBUCH ZUM RECHT AUF NAHRUNG
Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN legen das zehnte Jahrbuch zum Recht auf Nahrung vor, in dem Hintergründe chronischen Hungers weltweit beleuchtet und Alternativen vorgestellt werden. Schwerpunkte sind die Konzentrationsprozesse im Agrarsektor, die Bedrohung der Ernährung durch den Klimawandel sowie der wachsende Einfluss großer Unternehmen auf die internationale Agrar- und Ernährungspolitik. Das Recht auf Nahrung ist als Menschenrecht verankert in Artikel 11 des Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, dem UN-Sozialpakt. Es ist eines der am häufigsten verletzten Menschenrechte. Das Jahrbuch „The World Food Crisis: The Way Out“ erscheint in Englisch, Französisch, Portugiesisch und Spanisch. In Englisch steht das Jahrbuch zum Download unter: 
http://www.righttofoodandnutrition.org/world-food-crisis-way-out

 

STRASSENAKTION: GERECHTE ERNÄHRUNG WELTWEIT
Vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 lädt „Brot für die Welt Jugend“ nach Kassel zum ersten bundesweiten Aktionstreffen unter dem Motto „Youthtopia“ ein, bei dem es um Austausch, Vernetzung und Utopien einer besseren Welt geht. Höhepunkt des Treffens ist eine Straßenaktion am 28. Oktober auf dem Kasseler Rathausplatz. Die Mitwirkenden werden in Verkleidungen Szenen rund um das Thema Ernährung spielen und mit den Passanten über eine nachhaltige Landwirtschaftspolitik ins Gespräch kommen. Information: https://www.brot-fuer-die-welt.de/gemeinden/jugendwebsite/youthtopia/

 

ORGELENTDECKERTAGE FÜR KINDER
Vom 23. bis 31. Oktober 2017 bieten Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker bei den Orgelentdeckertagen für Kinder in 18 Kirchen in Niedersachsen Orgelführungen, Kinderkonzerte, Musikandachten und Aktionen rund um die „Königin der Instrumente“ an. Veranstaltet werden die Orgelentdeckertage, die nach der Premiere im letzten Jahr zum zweiten Mal stattfinden, von VISION KIRCHENMUSIK, dem Musikvermittlungsprojekt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, und der Orgelakademie Stade e.V. Information zum Projekt: http://orgelentdecker.de/

 

VERANSTALTUNGSFORMAT: „ÜBER GOTT UND DIE WELT“
Die Evangelische Akademie Tutzing startet ein neues Veranstaltungsformat: „Über Gott und die Welt – Kommentare zum Zeitgeschehen in Politik, Gesellschaft und Kultur“. Dabei handelt es sich um ein moderiertes Gespräch mit Persönlichkeiten als Gästen, die durch ihre Position und Rolle Kommentatoren aktueller Entwicklungen sind und eine Expertise einbringen. Zum Auftakt am 6. November 2017 sind Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Prof. Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung, Gäste im Schloss Nymphenburg in München. Information:
http://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/ueber-gott-und-die-welt-mit-regionalbischoefin-susanne-breit-kessler-und-prof-dr-heribert-prantl/

 

ÖKUMENISCHE FRIEDENSDEKADE 2017
 „Streit!“ lautet das Motto der 38. Ökumenischen FriedensDekade, die vom 12. bis 22. November 2017 bundesweit durchgeführt wird (Newsletter 05/17 und 22/17).  Das Motto ermutigt, sich angesichts von zunehmendem Nationalismus, Populismus und Rechtsradikalismus in der Nachfolge Christi offensiv vor bzw. auf die Seite der Schwachen zu stellen, Unrecht zu benennen, Lügen aufzudecken und gegen den Abbau von Menschenrechten in Deutschland zu protestieren. Liturgische und pädagogische Materialien stehen zur Bestellung im Internet:  http://www.friedensdekade.de/

 

TAGUNG: „OHNE WOHNUNG IST ALLES NICHTS!”
Vom 15. bis 17. November 2017 findet in Berlin die Bundestagung der BAG Wohnungslosenhilfe e. V.
unter dem Titel „... ohne Wohnung ist alles nichts" statt. Die Tagung wird sich mit den akuten Problemen des fehlenden bezahlbaren Wohnraums, der Unterbringung und Notversorgung sowie der Prävention befassen. Zugleich werden weitere zentrale Themen und Problemstellungen der Hilfen im Wohnungsnotfall thematisiert. Zu nennen wären hier unter anderem: Migration, psychische Erkrankungen / Sucht, medizinische Versorgung, Arbeitsmarktintegration, sozialpolitische Behauptung der Hilfen nach den §§ 67 bis 69 SGB XII, die Anforderungen an geschlechter- und altersgerechte Hilfeangebote. Das Programm steht im Internet:
http://www.bagw.de/de/tagungen/buta_basis/buta_17/index.html

 

GLOBAL EDUCATION WEEK 2017
Bei einem „Weiter so“ im Verbrauch an Ressourcen würden 2030 zwei Erden benötigt, um den Bedarf an Nahrung, Wasser und Energie weltweit zu decken (WWF 2016). Die diesjährige Global Education Week vom 18. bis 26. November 2017 will sich unter dem Motto „Meine Welt, Deine Welt – Bewusster Konsum für nachhaltige Entwicklung“ damit auseinandersetzen, wie Umdenken angestoßen werden soll. Die Aktionswoche wird jährlich auf europäischer Ebene vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates in Lissabon ausgerichtet und soll Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen thematisieren. Engagierte sind europaweit eingeladen, sich mit Projekten und Ideen zum Thema „Nachhaltiger Konsum und Produktionsmuster“ zu beteiligen. Eine Linkliste mit Materialtipps steht in der Datenbank und im Internet: http://www.wusgermany.de/de/globales-lernen/informationsstelle-bildungsauftrag-nord-sued/global-education-week

 

HANDREICHUNG ZUM VOLKSTRAUERTAG
 Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. hat zum Volkstrauertag am 19. November 2017 eine Handreichung herausgegeben mit Anregungen und Gedanken zur Gestaltung von Gottesdiensten und Gedenkstunden. Das Schwerpunktthema für das Gedenken in diesem Jahr lautet „Krieg und Menschenrechte“. Die Broschüre enthält ein Gemeinsames Grußwort von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dem EKD-Ratsvorsitzenden, und Reinhard Kardinal Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Die Handreichung steht in der Datenbank und im Internet: http://www.volkstrauertag.de/

 

NEUAUFLAGE: KRIMINALGESCHICHTEN DER BIBEL
Die Deutsche Bibelgesellschaft und die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig haben eine Neuauflage von Kriminalgeschichten der Bibel unter dem Titel „Am Anfang war der Mord. Die spannendsten Kriminalgeschichten der Bibel“ herausgebracht (ISBN 978-3-438-04814-1). Autor ist der Theologe und Literaturwissenschaftler Dr. Bertram Salzmann. Information: https://www.die-bibel.de/shop/themenwelten/neuerscheinungen/
 
===================================================
3. REFORMATIONSJUBILÄUM 2017 – THEMENJAHR
===================================================

 


AUSSTELLUNG: „MAX IST MARIE“
Im Jubiläumsjahr der Reformation laden die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (dgti) e.V. zur Fotoausstellung „Max ist Marie oder mein Sohn ist meine Tochter ist mein Kind” nach Mainz ein. Die Ausstellung zeigt bis 27. Oktober 2017 ein Foto- und Textprojekt über und für transidente Menschen. Die Künstlerin Kathrin Stahl begann das Projekt mit einem Fotoshooting ihrer Tochter Marie, die einmal ihr Sohn Max war. Im Rahmen der Ausstellung findet am 22. Oktober der Gottesdienst „Reformation für Alle*“ statt, der Menschen unterschiedlicher geschlechtlicher Ausprägung zusammenbringt. Gastpredigerin ist die transsexuelle Pfarrerin Elke Spörkel. In der Feier singt der überregionale queere Chor Queerubim. Die Schirmherrschaft für das Projekt hat Kirchenpräsident Volker Jung übernommen. Zum Thema ist eine Broschüre erschienen, die auch die Perspektive der evangelischen Kirche unter dem Titel „Reformation für Alle*“ zeigt. Sie steht im Internet unter: 
http://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/queer-gottesdienst-zur-reformation.html

 

ÖKUMENISCHE GESPRÄCHSREIHE: „ZEUGEN DES GLAUBENS“
In einer Gesprächsreihe von November 2017 bis Juni 2018 geht es in der Evangelische Kirche Köln-Klettenberg um „Zeugen des Glaubens – ökumenisch gesehen“. Aus dem Fundus großer Glaubenszeugen beider christlicher Kirchen werden Frauen und Männer aus unterschiedlichen Lebenssituationen und Zeitaltern vorgestellt. Die Reihe beginnt am 3. November mit Edith Stein und endet am 8. Juni mit Freya und Helmuth James von Moltke. Vorbereitet und geleitet wird die Gesprächsreihe von Hans Gasper und Pfarrer Jost Mazuch. Information:
https://www.kirche-koeln.de/kontakt/index.php

 

VERLÄNGERUNG: KOSTENLOSE APP ZUR LUTHERBIBEL 2017
Die Lutherbibel 2017 wird es weiterhin als kostenlose App für Smartphones und Tablets geben. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bibelgesellschaft haben das anlässlich des Reformationsjubiläums initiierte Projekt fortgesetzt. Ab 16. Oktober 2017 ist es möglich, die Texte der Gute-Nachricht-Bibel und der Lutherbibel 1984 ebenfalls in die App einzubinden. Die App ist im Übrigen auf weiteren Ausbau angelegt. Information:
https://www.die-bibel.de/service/pressebereich/detailansicht/news/detail/News/lutherbibel-2017-weiter-kostenlos-als-app/?pk_campaign=NL_DBG_Okt17&pk_kwd=LUTApp_Button_Okt17

 

===================================================
4. PREISE - WETTBEWERBE – AUSZEICHNUNGEN
===================================================

 


VERLEIHUNG: PREIS AUGSBURGER FRIEDENSFEST 2017 
Am 21. Oktober 2017 verleiht die Stadt Augsburg zum zwölften Mal den „Preis Augsburger Friedensfest“. Mit der Auszeichnung ehrt die Jury diesmal den Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes Martin Junge für sein Engagement um die Versöhnung von Konfessionen und Religionen und für sein weltweites Eintreten für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenwürde als Grund-Konstitutiven christlicher Existenz. Im Vorfeld der Preisverleihung findet unter Mitwirkung des Preisträgers ein ökumenischer Gottesdienst statt. Information:
http://www.augsburg-evangelisch.de/martin-junge-erh%C3%A4lt-den-preis-augsburger-friedensfest-2017

 

VERLEIHUNG: MACHMIT!AWARD 2017
Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreises 2017 sind mit dem MachMit!Award 2017 ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom Diakonischen Werk Württemberg und der Evangelischen Jugend in Baden und Württemberg in Zusammenarbeit mit den Zieglerschen für das soziale Engagement junger Menschen vergeben. Der erste Preis (13 bis 17 Jahre) ging an die Namaste Nepal AG der Realschule Buchen, die Bergbauern in Nepal unterstützen. Bei den 18- bis 27-Jährigen erhielt das integrative Band- Projekt „the cool chickpeas“ aus Backnang den ersten Preis. Mit dem Sonderpreis zum Thema Armut ausgezeichnet wurden die Friseur-Auszubildenden aus Weinheim für ihr Projekt „Haarschnitt für Kopf & Seele“ für wohnungslose Menschen und die Helfer des Ehinger Freundeskreis für Migranten, selbst Flüchtlinge, die ehrenamtlich in einem Möbellager tätig sind. Insgesamt ist der MachMit!Award 2017 mit Preisgeldern in Höhe von 9.000 Euro dotiert. Information:
http://www.diakonie-wuerttemberg.de/presse-und-aktuelles/pressemitteilungen/detailansicht/artikel/auszeichnung-fuer-engagierte-jugendliche/

 

===================================================
5. TERMINE
===================================================

 


PROJEKT INTERRELIGIÖSER GLAUBENSGARTEN
(auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe)
… bis 15. Oktober 2017
Information:
http://www.glaubensgarten.de/ und http://www.lgs2017.de/

 

AUSSTELLUNG: „KATHARINA VON BORA – VON DER PFARRFRAU ZUR BISCHÖFIN“
… bis 1. November 2017 in Bonn (Frauenmuseum)
Information:
http://www.frauenmuseum.de/presse-material-detail.php?meldung_id=21&alter_startwert=0

 

AUSSTELLUNG: „LUTHER UND DIE AVANTGARDE“
(Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Reformationsjubiläum 2017 e.V.)
… bis 1. November 2017 in Wittenberg (verlängert)
Information:
http://www.luther2017.de/de/neuigkeiten/luther-und-die-avantgarde/

 

AUSSTELLUNG: „GELEBTE REFORMATION – DIE BARMER THEOLOGISCHE ERKLÄRUNG“
(Veranstalter: Landtag Nordrhein-Westfalen, Evangelische Kirche im Rheinland)
… bis 3. November 2017 in Düsseldorf
Information:
http://www.ekir.de/www/service/pm-gelebte-reformation-im-nrw-landtag-28862.php

 

BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG 2017: „RITTER, BAUERN, LUTHERANER“
… bis 5. November 2017 in Coburg
Information:
http://www.hdbg.de/reformation/luther_themen.php

 

SCHAU ZU LUTHER IM NATIONALSOZIALISMUS
(Motto: „Überall Luthers Worte…“, Veranstalter: Dokumentationszentrum Topographie des Terrors)
… bis 5. November 2017 in Berlin
Information:
http://www.topographie.de/ausstellungen/sonderausstellungen/

 

SONDERAUSSTELLUNG: „DIE MACHT DES WORTES …“
(„ … Reformation und Medienwandel“, Veranstalter: Badische Landesbibliothek Karlsruhe, Evangelische Landeskirche in Baden)
… bis 5. November 2017 in Meersburg
Information:
http://bibelgalerie.de/index.php?id=205

 

NATIONALE SONDERAUSSTELLUNG: „DER LUTHEREFFEKT“
(„... 500 Jahre Protestantismus in der Welt“, Veranstalter: Deutsches Historisches Museum)
… bis 5. November  2017 in Berlin
Information:
https://www.luther2017.de/de/2017/reformationsjubilaeum/unterwegs-zum-jubilaeum/nationale-sonderausstellungen-zum-reformationsjubilaeum-2017/#c9166

 

NATIONALE SONDERAUSSTELLUNG: „LUTHER UND DIE DEUTSCHEN“
(Veranstalter: Wartburg Stiftung Eisenach)
… bis 5. November 2017 in Eisenach
Information:
http://www.wartburg.de/de/luther-2017/luther-und-die-deutschen.html

 

AUSSTELLUNG: „LUTHER, KOLUMBUS UND DIE FOLGEN – WELT IM WANDEL 1500 - 1600“
(Veranstalter: Germanisches Nationalmuseum)
… bis 12. November 2017 in Nürnberg
Information:
http://weltimwandel.gnm.de/

 

AUSSTELLUNG: „DU BIST FREI“
(Veranstalter: Franckesche Stiftungen)
… bis 26. November 2017 in Halle (Saale)
Information:
https://www.luther2017.de/de/neuigkeiten/reformationsausstellung-du-bist-frei-fuer-jugendliche-in-halle/

 

AUSSTELLUNG: „REFORMATION UND FREIHEIT …“
(„… Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“, Veranstalter: Haus der brandenburgisch-preußischen Geschichte)
… bis 21. Januar 2018 in Potsdam
Information:
http://hbpg.idbase.de/Ausstellung_Reformation.html

 

AUSSTELLUNG: „NEUER HIMMEL. NEUE ERDE“
… bis 30. Juni 2018 in Kaiserslautern
Information:
http://stadtmuseum-kl.de/

 

=========================
GOTTESDIENSTE
=========================

 


ZDF-FERNSEHGOTTESDIENST
15. Oktober 2017 aus Karlsruhe (Evangelisch-methodistische Erlöserkirche)
Information:
http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst

 

ZDF-FERNSEHGOTTESDIENST ZUM THEMENTAG 500 JAHRE REFORMATION
(Mitwirkung: Margot Käßmann, Dieter Falk)
29. Oktober 2017 aus Berlin (Heilig-Kreuz-Kirche)
Information:
http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst

 

TV-FESTGOTTESDIENST DER HESSEN-NASSAUISCHEN UND KURHESSISCHEN KIRCHE
(Übertragung im Hessischen Rundfunk)
29. Oktober 2017 aus Marburg

 

ZDF-FERNSEHGOTTESDIENST ZUM THEMENTAG 500 JAHRE REFORMATION
(Mitwirkung: Margot Käßmann, Dieter Falk)
29. Oktober 2017 aus Berlin (Heilig-Kreuz-Kirche)
Information:
http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst

 

ZENTRALER REFORMATIONSGOTTESDIENST FÜR ELSASS-LOTHRINGEN
(TV-Eurovision-Übertragung, Grußwort: badischer Landesbischof Cornelius-Bundschuh)
29. Oktober 2017 aus Strasbourg

 

ZENTRALER REFORMATIONSFESTGOTTESDIENST FÜR RHEINLAND-PFALZ
(Leitthema „Neues sagen, sehen, wagen“)
31. Oktober 2017 in Speyer
Information:
https://www.evkirchepfalz.de/aktuelles-und-presse/pressemeldungen/

 

ARD-FERNSEHGOTTESDIENST ZUM REFORMATIONSTAG (MDR)
31. Oktober 2017
Information:
http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/ard-fernsehgottesdienst