Das Meisterwerk seines Lebens

ALBERT EINSTEIN: DIE ALLGEMEINE RELATIVITÄTSTHEORIE

Foto: SP BOOKS
Foto: SP BOOKS

Nummerierte Edition von 1 bis 1000

 

Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2019

 

 

“Die Magna Carta der modernen Physik”

 

Prof. Hanoch Gutfreund

 

Albert Einstein's Allgemeine Relativitätstheorie - Originalmanuskript von SP Books

 

Die vollständige und restaurierte Reproduktion des Manuskriptes der  Allgemeinen Relativitätstheorie von Albert Einstein

 

In einer limitierten Auflage von 1000 Exemplaren erscheint das Werk am 31.10.2019 im Verlag Éditions des Saints Pères / SP Books

 

Das Monument Albert Einsteins Gedanken  

 

(Potsdam/sjmm) - Am 25. November 1915 übergab Albert Einstein der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften ein Manuskript mit dem Titel “Grundlagen der Allgemeinen Relativitätstheorie“. Die 46 Seiten dieses Dokuments stellen den Höhepunkt von zehn Jahren Forschung, von Versuch und Irrtum dar, um zur endgültigen Formulierung der Allgemeinen Relativitätstheorie zu gelangen.  

 

 

 

Foto: SP BOOKS
Foto: SP BOOKS

Im Mai 1919, nur drei Jahre nach der Veröffentlichung des Manuskripts in den Annalen der Physik, erlaubte es die wissenschaftliche Untersuchung einer totalen Sonnenfinsternis eine der Vorhersagen Albert Einsteins zu bestätigen: Die Wirkung des Gravitationsfeldes auf die Krümmung der Lichtstrahlen. Dies verlieh ihm den Rang eines Weltstars. Im Jahr 2016 wurde die Existenz von Gravitationswellen von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt früher als erwartet bestätigt.

 

Die vollständige und restaurierte Reproduktion des Manuskriptes

 

Das Originalmanuskript wird in den Archiven der Universität von Jerusalem als einer ihrer wertvollsten Schätze bewahrt und wurde der Öffentlichkeit nur ein einziges Mal im Jahr 2011 präsentiert. Dies ist nun das erste Mal, dass es in einer großformatigen, gedruckten und von unseren Spezialisten restaurierten Version reproduziert wurde. Dadurch wurde es seinem ursprünglichen Erscheinungsbild wieder so nahegebracht, dass es scheint, als wäre die Tinte der Korrekturen des größten Wissenschaftlers des 20. Jahrhunderts, der bis zum letzten Moment die Formulierung seiner Theorie perfektionieren wollte, gerade eben getrocknet.  

 

 

Theorie des statischen Gravitationsfeldes. Foto: SP Books
Theorie des statischen Gravitationsfeldes. Foto: SP Books

Mit einem Vorwort von Prof. Hanoch Gutfreund

 

In einem englischen Vorwort, übersetzt auf Französisch und Deutsch, zeichnet Prof. Gutfreund, Direktor der Archive Albert Einsteins der Hebräischen Universität von Jerusalem, die spannende Geschichte dieses wegweisenden Manuskripts nach: “[es ist] der Höhepunkt von Einsteins intellektueller Odyssee zur Allgemeinen Relativitätstheorie. Es war ein langer und intensiver Weg, um die von ihm im Jahre 1905 formulierte Relativitätstheorie zu verallgemeinern. […] Wenige Zeit nach der Veröffentlichung seines Artikels verstand Einstein, dass die Theorie auf das gesamte Universum angewendet werden kann.”

*****************

Autor: Classic Communication - Unit Culture - Sascha Jean-Michel Melein; zusammengestellt von Gert Holle - 22.10.2019