13. SEPTEMBER 2019 – 5. JANUAR 2020 HALLE FÜR AKTUELLE KUNST DEICHTORHALLEN HAMBURG

BASELITZ, RICHTER, POLKE und KIEFER

(Hamburg/dth) - BASELITZ, RICHTER, POLKE und KIEFER – vier weltbekannte Künstler, deren Renommee in der Geschichte der bildenden Künste Deutschlands einzigartig ist. Den Grundstein dafür legten sie mit ihrem Frühwerk, das in den 1960er-Jahren entstand – jenem Jahrzehnt der Herausforderungen und Umbrüche, der Utopien und Neuorientierungen, der Reaktion und Rebellion. Die damaligen Provokateure sind heute längst kunsthistorisch etabliert.

Die Ausstellung bietet einen neuen und umfassenden Blick auf die frühen Werke der heutigen Malerstars. Jeder dieser Künstler hat auf seine Art die damalige ästhetische Vorherrschaft der Abstraktion überwunden und auf individuelle Weise das gesellschaftliche und politische Spannungsfeld der jungen Bundesrepublik in seinen Werken verdichtet.

Alle vier Künstler, die in dieser Ausstellung erstmalig gemeinsam gezeigt werden, schufen in den spektakulären 1960er-Jahren wesentliche Voraussetzungen für die beispiellose Wertschätzung, die ihnen später national wie international zuteil wurde. Während der ungemein kreativen und produktiven 1960er-Jahre legten sie das Fundament dafür, dass Jahrzehnte danach gerade ihre Werke in den Fokus des weltweiten Kunstinteresses gerückt sind.

 

 

 

Abgesehen von Sigmar Polke, der 2010 verstorben ist, unterstützen alle drei Künstler das Ausstellungsvorhaben nicht nur mit singulären Leihgaben aus ihrem Besitz, sondern auch durch die Bereitschaft, in ausführlichen Gesprächen und Interviews auf ihr jeweiliges Frühwerk und dessen besonderen Stellenwert einzugehen. Diese Gespräche erscheinen im umfangreichen Begleitkatalog. Gastkurator Götz Adriani ist dieses Projekt zu verdanken. Der renommierte Kunsthistoriker ist nicht nur ein Weggefährte dieser Generation, sondern auch den Protagonisten der Ausstellung freundschaftlich verbunden.

Mit über 100 Werken stellt die Ausstellung das Frühwerk aus den folgenden Schaffensperioden der Künstler vor: Die Jahre 1959–1969 bei GEORG BASELITZ, 1962–1969 bei GERHARD RICHTER, 1963–1969 bei SIGMAR POLKE und schließlich 1969–1977 bei ANSELM KIEFER.

Die Ausstellung BASELITZ – RICHTER – POLKE – KIEFER: DIE JUNGEN JAHRE DER ALTEN MEISTER ist eine Kooperation der Deichtorhallen Hamburg mit der Staatsgalerie Stuttgart.

Mit dieser Ausstellung begehen die Deichtorhallen Hamburg am 9. November nicht nur ihr 30-jähriges Jubiläum, sondern feiern auch 30 Jahre deutscher Einheit.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

 

 

 

ERÖFFNUNG
Donnerstag, 12. September 2019
19 Uhr in der Halle für aktuelle Kunst
Es sprechen Carsten Brosda (Senator für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg), Dirk Luckow (Intendant der Deichtorhallen Hamburg) und Götz Adriani (Kurator der Ausstellung)
Eintritt frei

 

KATALOG
Götz Adriani: Baselitz, Richter, Polke, Kiefer – Die jungen Jahre der Alten Meister. Herausgeber: Staatsgalerie Stuttgart; Deichtorhallen Hamburg, erschienen im Sandstein Verlag, 342 Seiten, 360 Abb., farbig und s/w 30,5 x 23,5 cm, Festeinband.
In unseren Buchhandlungen ist die deutsche Ausgabe für 34,90 Euro erhältlich, die englische für 48 Euro (Buchhandelsausgabe deutsch und englisch jeweils 48 Euro).

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Sonntag, 11–18 Uhr
Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat bis 21 Uhr (außer an Feiertagen)
Feiertagsöffnungen: 3. und 31. Oktober, 25. und 26. Dezember: 11–18 Uhr, Neujahr: 13–18 Uhr, geschlossen an Heiligabend und Silvester

 

*********************

Autor: Presse Deichtorhallen Hamburg; zusammengestellt von Gert Holle - 16.08.2019