Journal / PoLitik

23.08.2018


Kleine Philosophie der Macht

Foto: Verlag Franz Steiner
Foto: Verlag Franz Steiner

„Nichts erhellt die Bedeutung des Phänomens der Macht deutlicher als ihre unverhohlene Anbetung“, schreibt der Rechts-, Politik- und Kulturwissenschaftler Peter Cornelius Mayer-Tasch in „Kleine Philosophie der Macht“. Diese Anbetung sieht er auch in der religiösen Verehrung eines allmächtigen Gottes. Außerdem fragt er sich, welchen Einfluss Religionsgemeinschaften auf politische Entscheidungen haben. Und ob Religion, Ethik und Moral dem menschlichen Streben nach Macht Grenzen setzen können.

 

 

 

Was ist Macht? Und was macht sie mit den Menschen?

 

Soziale, wirtschaftliche und politische Macht ist allgegenwärtig. Erfahrungen mit Macht und Ohnmacht prägen das menschliche Leben. Der Politik-, Rechts- und Kulturwissenschaftler Peter Cornelius Mayer-Tasch untersucht sowohl ihre philosophisch-historischen Hintergründe als auch ihre Auswirkungen in Politik, Ethik und Alltag. Seine „Kleine Philosophie der Macht“ erscheint nun im Franz Steiner Verlag.

 

Schon Philosophen wie Thukydides, Machiavelli oder Thomas Hobbes beschäftigten sich in ihren Schriften diesen Fragen: Was heißt und ist Macht eigentlich? Wie entsteht und vergeht sie? Was bewirkt sie? Können Recht, Ethik oder Religion ihr Grenzen setzen? Warum verehren wir mächtige Menschen?

 

Peter Cornelius Mayer-Tasch führt das philosophische Phänomen „Macht“ und seine alltäglichen Ausprägungen in diesem Band zusammen: Angefangen beim Begriff selbst über die Dialektik von Segen und Fluch der Macht schlägt er den Bogen bis hin zur Utopie von Verzicht auf Macht.

 

 

 

Peter Cornelius Mayer-Tasch lehrt seit 1971 am Geschwister-Scholl-Institut der LMU München und seit 1974 auch an der Münchner Hochschule für Politik, der er von 1998–2010 als Prorektor und Rektor vorstand. Nach der Habilitation für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Mainz (1971) widmete er sich in wachsendem Maße politik- und kulturwissenschaftlichen Themen.

 

 

 

 

 

„Kleine Philosophie der Macht“ ist im Franz Steiner Verlag erschienen.

 

 

Prof. Dr. Peter Cornelius Mayer-Tasch
Kleine Philosophie der Macht

 

Franz Steiner Verlag

130 S., 8 s/w Abb., 3 farb. Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-515-12035-7
Erschienen im Juli 2018

 

 

 

*************

 

Autor: Franz Steiner Verlag; zusammengestellt von Gert Holle – 31.07.2018

 


Der etwas andere Jahresrückblick

Verlorenes Paradies Jamaika: Die Chronik eines Jahres XIII

Foto: Frankfurter Allgemeine Buch
Foto: Frankfurter Allgemeine Buch

Für alle Fans von Greser & Lenz – und die, die es noch werden wollen. Zum ersten Mal mit farbigem Innenteil. Ideal auch als Geschenkbuch. Mit einem Vorwort von F.A.Z.-Herausgeber Berthold Kohler.

 

Nach dem Wahljahr 2017 erscheint nun der dreizehnte Band der gesammelten Werke von Greser & Lenz. Er enthält gezeichnete Witze, die von Dezember 2016 bis November 2017 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht wurden, einige sogar auf der Titelseite. In Zusammenarbeit mit Jasper von Altenbockum, dem Innenpolitikchef der F.A.Z., ist eine kritische und heitere Rückschau auf die vergangenen zwölf Monate entstanden

 

 Heribert Lenz, Achim Greser

 

Verlorenes Paradies Jamaika: Die Chronik eines Jahres XIII

 

Auflage: 1. Auflage

 

Seiten: 208

 

ISBN: 978-3-95601-220-4

 

Format: Illustriert, Vierfarbig, Hardcover

 

19,90 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

 

******************************

Autor: Frankfurter Allgemeine Buch; zusammengestellt von Gert Holle - 20.12.2017